Navigation und Service

Theater pur! – die 22. Theaterträumereien

Anmeldung bis 27. Oktober 2017 möglich

„Die Bretter, die die Welt bedeuten“ laden auch heuer wieder theaterbegeisterte Laien in die Jugendbildungsstätte nach Waldmünchen ein.

Neu und dynamischer ist der Titel und damit noch näher bei den Inhalten dieses sehr beliebten Workshop-Wochenendes: „Theater pur! – die Theaterträumereien“. Wie bereits in den Vorjahren können bis zu 90 Theaterbegeisterte ab 14 Jahren an der Veranstaltung teilnehmen. Eine Altersbeschränkung nach oben gibt es nicht.

Profis aus der Theaterwelt vermitteln in verschiedenen Workshops ihr Können und zeigen den Laienschauspielerinnen und -schauspielern, wie man sich auf der Bühne bewegt.

Unter dem Motto „Schreib es auf“ bietet Jonas Pflaumer einen Workshop an, in dem kleinere Szenen und Dialoge entwickelt werden. Thomas Schäfer widmet sich der „Arbeit an der Rolle“ und Hubertus Hinse gibt die Geheimnisse eines gut inszenierten „Bühnenkampfes“ preis. Kilta Rainprechter, Birgit Quirchmayr und Franz Bauer stellen ihre Workshops unter die Themen „Tanz“, „Improvisationstheater“ und „Pantografie – Theater in Bildern“. Abgerundet wird das vielfältige Programm mit dem Workshop „Clownerie/Maskenspiel“ von Stephan Zenger.

Bei der seit Jahren mit großem Erfolg durchgeführten Veranstaltung kooperieren die Jugendbildungsstätte Waldmünchen und das Kulturamt der Stadt Regensburg.

Das gesamte Wochenende kostet 100 Euro für Berufstätige, ermäßigte Personengruppen wie Schülerinnen und Schüler, Studierende und Arbeitsuchende bezahlen nur 95 Euro. Darin enthalten sind Verpflegung, zwei Übernachtungen, ein Workshop und alle weiteren Seminarkosten.

Informationen im Überblick

Zeit: 17. November bis 19. November 2017

Ort: Jugendbildungsstätte Waldmünchen, Schloßhof 1, 93449 Waldmünchen

Anmeldung: bis zum 27. Oktober 2017 bei der Jugendbildungsstätte Waldmünchen, Schloßhof 1, 93449 Waldmünchen, Telefon 09972/9414-0, Fax 09972/9414-33 oder per Email unter anmeldung@jugendbildungsstaette.org .

Detaillierte Infos zum Programm gibt es in den aufliegenden Flyern sowie online unter www.jugendbildungsstaette.org und www.facebook.com/jugendbildungsstaette.org.