Navigation und Service

Das Siegel "Kinderfreundliche Kommune"

Der Stadt Regensburg wurde das Siegel Kinderfreundliche Kommune verliehen.

Schild - Kinderfreundliche Kommune

Eine Kommune in der Kinderrechte gelebt werden

Als erste bayerische Kommune wurde die Stadt Regensburg vom Verein "Kinderfreundliche Kommunen" mit dem Siegel "Kinderfreundliche Kommune" ausgezeichnet. Der Verein "Kinderfreundliche Kommunen" ist eine Initiative von UNICEF und dem Deutschen Kinderhilfswerk.

Mit dem Siegel werden der besondere Einsatz der Stadt für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention und die lokalen Bemühungen für Kinder und Jugendliche gewürdigt.

Aktionsplan

Für das Siegel hat sich Regensburg einem umfassenden Evaluationsprozess durch den Verein Kinderfreundliche Kommunen unterzogen und einen Aktionsplan für die Kinderfreundlichkeit der Stadt entwickelt.

Der Aktionsplan umfasst neben den Ergebnissen der Standortbestimmungen einen umfangreichen Katalog mit konkreten Maßnahmen. Die Stadt hat sich per Stadtratsbeschluss verpflichtet, diese Maßnahmen umzusetzten, um die Kinder- und Jugendfreundlichkeit in Regensburg noch weiter zu fördern.

Maßnahmen für Kinder und Jugendliche

Die Stadt verpflichtet sich, eine Reihe von Maßnahmen umzusetzen, die Kinder- und Jugendfreundlichkeit noch weiter verbessern werden. Dazu gehören u.a.:

  • die Einrichtung eines Jugendbeirates (analog zur anderen Beiräten wie z.B. den Integrationsbeirat oder Behindertenbeirat der Stadt)
  • die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an Fragen der Stadtentwicklung und Stadtplanung beispielsweise durch  die Durchführung der Spielleitplanung im Kasernenviertel
  • der Bau neuer Spielplätze für Kinder und Jugendliche und der Bau eines inklusiven Spielplatzes
  • und vieles mehr
Verleihung - Kinderfreundliche Kommune