Navigation und Service

Youngagement

Youngagement

Freiwillig ein ganzes Schuljahr sich neben dem Unterricht wöchentlich eineinhalb Stunden zusätzlich außerhalb der Schule in einer sozialen Einrichtung engagieren? 

Das scheint für viele Schülerinnen und Schüler angesichts der schulischen Belastungen in der Mittelstufe und vielfacher anderer Interessen neben der Schule ein Ding der Unmöglichkeit zu sein.

Dass dies jedoch sehr wohl funktionieren und sogar Spaß machen kann, beweist das Youngagement-Projekt (Koordination Freiwilligenagentur Regensburg und Stadt-jugendring), an dem am VMG Schüler/innen der 8. oder 9. Jahrgangsstufe teilnehmen können.

Betreuung am VMG: S. Unverdorben

 Youngagement Abschlussveranstaltung 2017 Youngagement Abschlussveranstaltung 2017 . Die Teilnehmer/innen an dem Projekt erhalten am Schuljahresende ein Zertifikat über ihren Einsatz -

Eindrücke unserer Schülerinnen

„Ich besuchte seit Oktober 2015 die Einsatzstelle „Arbeitskreis für auslän-dische Arbeitnehmer“ (a.a.a.). Mir machte es viel Spaß, dort mit den Kindern zu spielen und ihnen bei den Hausaufgaben zu helfen. Wenn ich die ausländischen Kinder in der Einsatzstelle sah, musste ich an mich selbst denken, wie fremd für mich dieses Land vor sechs Jahren gewesen ist. Deshalb konnte ich die Kinder mit Migrationshintergrund gut verstehen

Durch Youngagement habe ich besser gelernt, wie man mit Kindern umgeht. Sicherlich war es auch manchmal anstrengend am Freitag in die Einsatzstelle zu gehen, weil ich oft müde von der Schulwoche war und noch Hausaufgaben zu erledigen hatte. Ich bereue mein Youngagement-Jahr keinesfalls.“ (Michelle)

„Ich habe im Humanistischen Kinderhaus in Regensburg gearbeitet. Dort waren etwa 40 Kinder im Alter bis zu 6 Jahren zu betreuen. Meine Aufgabe bestand darin, mit den Kindern zu spielen, ihnen vorzulesen und mit ihnen zu basteln. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, einen Nachmittag pro Woche in der Kinderkrippe zu verbringen, da ich dort sehr viele neue Eindrücke und Erfahrungen sammeln konnte. Besonders schön war, als mir bewusst geworden ist, dass mich die Kinder mögen und sie sich auf mich freuen.

Youngagement finde ich gut, da es Jugendlichen die Möglichkeit gibt, sich ehrenamtlich in den verschiedensten sozialen Bereichen zu engagieren.“ (Norea)