Pflegekinderdienst

Der Pflegekinderdienst des Amtes für Jugend und Familie der Stadt Regensburg bietet Hilfe für Eltern, welche die Erziehung ihrer Kinder nicht allein bewältigen können.

Unser Angebot umfasst nachfolgende Pflegeformen:

Weitere Informationen: 

Haben Sie noch einen Platz frei? Pflegefamilien gesucht!

Schauen Sie sich an, was es zu tun gibt:

Wochenpflege

ist für Kinder, deren Eltern die ganze Woche über verhindert sind, ihre Kinder zu erziehen und zu versorgen. Wochenpflege ergänzt also die Erziehung der leiblichen Eltern, wobei das Kind jedoch einen großen Teil seiner Zeit in der Pflegefamilie verbringt.

Kurzzeitpflege

kommt dann in Frage, wenn Eltern z.B. durch Krankheit oder Kuraufenthalt für einen begrenzten Zeitraum verhindert sind, ihre Kinder selbst zu versorgen.

Vollzeitpflege

ist für Kinder, die massiv vernachlässigt wurden und deren Eltern nicht mehr in der Lage sind, die Kinder zu erziehen und zu versorgen. Pflegeeltern werden so zu Ersatzeltern für diese Kinder.
Ziel ist, dass diese Kinder in der Pflegefamilie eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung nehmen sollen. Es muss ihnen ermöglicht werden, in der Pflegefamilie sichere, verlässliche und befriedigende, emotionale Beziehungen zu entwickeln. Das Amt für Jugend und Familie bereitet Familien in Kursen auf die schwierige Aufgabe einer Pflegeelternschaft vor.
In seiner Festschreibung der Standards für den Pflegekinderdienst hat das Amt für Jugend und Familie Leitbildsätze formuliert. Hier sind Auszüge aus dem Leitbild:

  • Wir (Mitarbeiter/innen des Pflegekinderdienstes) sind Anwalt des Kindes – das Kind steht im Mittelpunkt all unserer Bemühungen.
  • Wir sind davon überzeugt, dass Kinder die Chance haben sollten, in einer Familie aufzuwachsen und vermitteln sie deshalb in Adoptiv- und Pflegefamilien.
  • Wir schätzen die Arbeit unserer Adoptiv- und Pflegeeltern sehr hoch und möchten sie optimal auf ihre schwierige Aufgabe vorbereiten.
  • Wir bringen den Adoptiv-, Pflege- und Herkunftsfamilien gebührlichen Respekt entgegen, indem wir uns für Gespräche, Telefonate und Hausbesuche ausreichend Zeit nehmen.
  • Wir übernehmen beim dauerhaften Verbleib des Kindes in einer Pflegefamilie die Aufgabe, leiblichen Eltern Hilfestellung zu geben, damit sie Abschied nehmen von ihrer Funktion als Eltern. Dabei kommt es darauf an, den leiblichen Eltern ein realistisches Bild ihrer Situation und der ihres Kindes zu vermitteln.
  • Wir sind Mitarbeiter/innen der Stadt Regensburg und sehen uns als Teil einer Dienstleistungsgemeinschaft für unsere Bürger/innen.

 

Sonderpädagogische Vollzeitpflege

ist eine spezielle Form der Vollzeitpflege. Hier hat das Kind einen besonders hohen Betreuungs- und Förderungsbedarf. Für diese Pflegekinder sucht das Amt für Jugend und Familie insbesondere Pflegeeltern mit pädagogischer Ausbildung.

  • Betreuung während des gesamten Pflegeverhältnisses sowohl in pädagogischen als auch rechtlichen Belangen
  • Monatliches Pflegegeld, das die Unkosten, die durch das Pflegekind entstehen (Essen, Kleidung etc.), aber auch einen bestimmten Beitrag für den erzieherischen Aufwand der Pflegeeltern
  • zusätzliche Leistungen im Einzelfall
  • ein kostenloses Elterntraining, das von einer erfahrenen Psychologin durchgeführt wird
  • Haftpflichtversicherung für alle Pflegekinder
  • ein großes Sommerfest, zu dem alle Pflegeeltern herzlich eingeladen sind
  • Theaterveranstaltungen für Pflegeeltern und ihre Familie jedes Jahr in der Weihnachtszeit
  • Pflegeelternpass mit der Möglichkeit zu Vergünstigungen

Wir sind für Sie da!

Ihr Pflegestellenvermittlungsteam in der Richard-Wagner-Str. 20

Sekretariat Ingrid Kunert

Tel. (0941) 507-4517
Zimmer 101

Vollzeitpflege Franz Dorner Tel. (0941) 507-4510
Zimmer 107
Sprechzeiten:
Do: 15.00-17.00 Uhr
Vollzeitpflege Verena Deubler

Tel. (0941) 507-4513
Zimmer 106
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

Vollzeitpflege Vera Mayer Tel. (0941) 507-1764
Zimmer 102
Sprechzeiten:
Mo: 9.00-11.30 Uhr
Do: 15.00-17.00 Uhr
Wochenpflege / Adoptionsvermittlung Gretel Meier Tel. (0941) 507-4515
Zimmer 109
Sprechzeiten:
Di: 8.30-11.30 Uhr
Fr: 8.30-11.30 Uhr
Verwandten- / Kurzzeitpflege Hilde Schwarzfischer

Tel. (0941) 507-2518
Zimmer 108
Sprechzeiten:
Mo: 8.30-11.30 Uhr


"KINDER LEICHT" - Ein Lesebuch

Eindringliche und sehr persönliche Erfahrungen und Erlebnisse von und aus dem Leben von Pflege- und Adoptivfamilien werden in der Sammlung von Geschichten und Anekdoten "KINDER LEICHT - Ein Lesebuch" zugänglich gemacht.

In den literarischen Selbstzeugnissen kommen in beeindruckender Weise die Menschen zu Wort, deren Leben wegen der Aufnahme eines Pflegekindes oder aufgrund einer Adoption eine andere Richtung nimmt: Pflegeeltern erzählen aus dem Leben einer "ganz normalen Familie", Kinder schildern ihre Erlebnisse mit den "neuen Geschwistern", abgebende Mütter eröffnen ihre Motive und Erfahrungen bei der "Freigabe" eines Kindes.

Angst und Hoffnung, Sehnsucht und Glück sind die großen Themen aller Zeugnisse. Die Erzählungen sind bisweilen sehr "dramatisch", aber dennoch immer reale Geschichten aus dem Leben von Kindern und ihren Eltern.

"KINDER LEICHT" ist gegen eine Schutzgebühr von € 6,50 beim Amt für Jugend und Familie der Stadt Regensburg erhältlich.