• Bannerbild Museum: Naturkundemuseum

Naturkundemuseum Ostbayern

Die Ausstellungen beleuchten die erdgeschichtliche Entstehung und die moderne Situation der Region Ostbayern

Regensburg liegt am Schnittpunkt von vier verschiedenen Landschafts-Einheiten. Die Ausstellungen des Naturkundemuseums, seit 1961 im klassizistischen Herzogspalais am Herzogspark untergebracht, beleuchten die erdgeschichtliche Entstehung und die moderne Situation der Region Ostbayern.

Wie mit einem Fahrstuhl durchmisst der Besucher den Naturraum mit Gesteinen, Böden, Mineralien, die in vielen Jahrmillionen aufeinander folgenden Lebensräume bis zum Auftreten des Menschen und bis zu den heutigen Biotopen Wald, Fels, Feuchtgebiete und Wasser. Besonders sehenswert:

Der Historienraum als nachempfundenes Naturalienkabinett, mit einer Holzbibliothek von 1790. Die Präsentation ist interaktiv, didaktisch aufbereitet und beinhaltet auch lebende Beispiele (Kleintiere, Bienenvolk). Vielerlei pädagogische Aktionen sprechen Schulen an, Lese- und Spielstationen zudem speziell Familien mit Kindern. Mit einem Tümpel und Immengarten als kleines "Freilandlabor" und einem geologischen Lehrpfad wird das Thema im angrenzenden Herzogspark weitergeführt. Weitere Angebote: Umweltbildungsprojekte, wechselnde Natur- und Kunstausstellungen sowie Konzerte.

Öffnungszeiten:

Montag 9 - 12 Uhr
Dienstag - Freitag 9 - 16 Uhr
Sonntag 10 - 17 Uhr
Samstag / Feiertage geschlossen

 

Eintritt:

  • Erwachsene: 4,00 €;
  • Ermäßigte: 2,00 €
  • Schulen/Gruppen: 1,00 €
  • Familien-Tageskarte: 8,00 €
  • Familien-Jahreskarte: 35,00 €

Sonderveranstaltungen

 Aktuelle Informationen: in der Tagespresse, unter Tel. 0941 / 507-3443, im Internet: