Navigation und Service

Fragen und Antworten zum Ermittlungsverfahren um Oberbürgermeister Joachim Wolbergs

Die Stadt Regensburg beantwortet Fragen zu den aktuellen Entwicklungen um Oberbürgermeister Joachim Wolbergs.

Sollten sich im Zuge des Ermittlungsverfahrens weitere Fragen ergeben, die die Verwaltung betreffen, werden diese hier ergänzt.

Liebe Regensburgerinnen und Regensburger,

von den turbulenten Vorgängen der vergangenen Tage sind wir alle überrascht worden – Sie, die Bürgerinnen und Bürger, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung und natürlich auch ich selber. Die aktuellen Ereignisse um Oberbürgermeister Joachim Wolbergs haben uns betroffen gemacht. Bis auf weiteres habe ich als reguläre Stellvertreterin die Amtsgeschäfte des Oberbürgermeisters übernommen – so, wie das die Bayerische Gemeindeordnung und auch die Geschäftsordnung der Stadt Regensburg vorsehen. Die Verwaltung arbeitet weiterhin gewissenhaft und mit großem Einsatz.

Dazu gehört auch, dass wir Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern, eine Reihe von Fragen beantworten, die Sie im Zusammenhang mit der Stadtverwaltung und den aktuellen Ereignissen derzeit vielleicht bewegen. Über die wichtigsten Fragenkomplexe, die die Stadt betreffen, und die Antworten dazu wollen wir Sie im Folgenden informieren.

Gertrud Maltz-Schwarzfischer, 
Bürgermeisterin

Häufige Fragen – und die Antworten der Stadt Regensburg

Worum geht es?

Der Oberbürgermeister der Stadt Regensburg, Joachim Wolbergs, befindet sich derzeit im Zuge eines Ermittlungsverfahrens in Untersuchungshaft.  Wir bitten um Verständnis, dass wir uns zu dem laufenden Verfahren nicht äußern können, weisen aber darauf hin, dass nach wie vor die Unschuldsvermutung gilt.