Navigation und Service

Fragen und Antworten zum Ermittlungsverfahren um Oberbürgermeister Joachim Wolbergs

Die Stadt Regensburg beantwortet Fragen zu den aktuellen Entwicklungen um Oberbürgermeister Joachim Wolbergs

Regierung übermittelt der Stadt einen „rechtsaufsichtlichen Hinweis“ 

Die Regierung der Oberpfalz hat in ihrer Eigenschaft als Rechtsaufsichtsbehörde am Freitag, 21. April 2017, der Stadt Regensburg einen „rechtsaufsichtlichen Hinweis“ zur Konzeptausschreibung und der Vergabe eines Wohnbauareals auf dem Gelände der ehemaligen Nibelungenkaserne im Jahr 2014 übermittelt.

Worum geht es im Ermittlungsverfahren?

Gegen den Oberbürgermeister der Stadt Regensburg, Joachim Wolbergs, läuft derzeit ein Ermittlungsverfahren. Im Zuge der Ermittlungen befand er sich vom 18. Januar 2017 bis zum 28. Februar 2017 in Untersuchungshaft.

Wir bitten um Verständnis, dass wir uns zu dem laufenden Verfahren nicht äußern können, weisen aber darauf hin, dass nach wie vor die Unschuldsvermutung gilt.

Sollten sich im Zuge des Ermittlungsverfahrens weitere Fragen ergeben, die die Verwaltung betreffen, werden diese hier ergänzt.

 

Häufige Fragen – und die Antworten der Stadt Regensburg