Navigation und Service

Eröffnung Christkindlmarkt

 

-Es gilt das gesprochene Wort-

Rede von Oberbürgermeister Hans Schaidinger anlässlich der Eröffnung des Regensburger Christkindlmarktes am Freitag, 28. November 2008

Anrede

Zuerst begrüße ich euch, liebe Kinder, die Ihr schon mit großer Spannung auf den Nikolaus und das Christkind wartet.

Ganz herzlich begrüße ich alle großen Regensburgerinnen und Regensburger und alle Gäste, die zur Eröffnung unseres Christkindlmarktes gekommen sind.

Mein Gruß erreicht heute aber nicht nur alle hier auf dem Neupfarrplatz in Regensburg, sondern auch wieder die Hörer von Radio Charivari, die ostbayernweit jetzt zuhören.

Wenn Sie auch nicht persönlich hier sein können, so erleben Sie doch diesen schönen Moment zusammen mit uns und sind mit dem Herzen dabei.

Wie jedes Jahr erstrahlt der Neupfarrplatz im Advent im festlichen Lichterglanz.
Die Neupfarrkirche, der Dom und Fassaden der historischen Bauten unserer Welterbestadt stellen eine zauberhafte Kulisse für unseren Christkindlmarkt dar, gerade jetzt am Abend.

Der köstliche Duft von Knackersemmeln, Weihnachtsgebäck und Süßigkeiten steigt einem in die Nase und so manche Tasse Glühwein erwärmt auch Herz und Gemüt. Es beginnt eine Zeit, die so voller Gefühle ist, wie keine andere im Jahr.

Für uns Erwachsene werden in den kommenden Tagen und Wochen Kindheitserinnerungen wach, die man schon lange vergessen glaubte. Ihr Kinder wartet schon voller Spannung auf den Heiligen Abend, auf das strahlende Christkind und die Geschenke.

In diesen Tagen der Einstimmung auf Weihnachten können wir viel
von den Kindern lernen. Sie freuen sich von ganzem Herzen und vergessen dabei oft die Welt um sich herum, weil die Vorfreude und Erwartung sie ganz erfüllen.

Auch wir Erwachsenen sollten uns von diesem Zauber einfangen lassen. Wir haben es selbst in der Hand, dass die Hektik der Vorbereitung die Vorfreude nicht überlagert. Gerade jetzt sollten wir uns Zeit nehmen – für vieles, was sonst zu kurz kommt. Rücken wir nicht nur im Gedränge des Christkindlmarktes näher zusammen, sondern lassen Sie uns auch in unserer Stadtgesellschaft Nähe spüren.

Weihnachten ist ein Fest der Freude und der Liebe - vergessen wir also in diesen Tagen nicht die Menschen, die am Rand stehen und nicht mitten in unserer Gesellschaft, die im Dunkel stehen und nicht im Licht. Gerade in dieser Zeit sollten wir noch mehr als sonst diejenigen denken, denen es an Zuneigung und Liebe, an Gesundheit und Hoffnung fehlt, die Not leiden und in der Sorge um ihr tägliches Auskommen sind.

Ich weiß um die große Spendenbereitschaft, gerade jetzt in der Adventszeit, und um das ehrenamtliche Engagement, mit dem viele von Ihnen denen helfen, die Not leiden.

Zünden wir für diese Menschen ein Licht an, ein Licht der Wärme, der Nähe und des Verständnisses – damit auch für Sie Weihnachten ein Fest der Freude werden kann.

Nicht alle Mitbürger und Mitbürgerinnen feiern Weihnachten als das christliche Fest der frohen Botschaft. Trotzdem können wir uns alle gemeinsam bezaubern lassen von der Atmosphäre dieser Tage. Aber Weihnachten muss für alle mehr sein als stimmungsvoller Schein. Auch das sollten wir vorleben. Das Kind in der Wiege steht für Liebe, für Hoffnung und Freude.

Ich wünsche den Regensburgerinnen und Regensburgern, unseren Gästen und allen Hörern von Charivari, vor allem Euch, liebe Kinder, viel Freude – Freude die von Herzen kommt und zu Herzen geht – heute auf dem Christkindlmarkt und in den kommenden Wochen.

„Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen“ so heißt es in der Weihnachtsgeschichte – das wünsche ich uns allen!