Navigation und Service

Junges Welterbe

Der Welterbegedanke soll auch von einer Generation zur nächsten weitergegeben werden. Dazu muss Begeisterung, Identifikation und Neugier bei den Kindern und Jugendlichen geweckt werden.

„Hinein in den Kreis und schuck wie heiß“, mit diesem Zauberreim öffnet das Stadtschrazl das Tor zur Regensburger Vergangenheit. Was für Historiker ein Traum ist,  ist für Lena und Max im neuen Buch von Helmut Hoehn ein echtes Kinderspiel. Das liebevoll illustrierte Büchlein „Mit dem Ratisbonerl auf Zeitreise“  entstand in einer engen Zusammenarbeit zwischen der Welterbekoordination der Stadt Regensburg und dem Verlag Friedrich Pustet. Die spannende Geschichte von Lena, Max und dem Ratisbonerl für Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren ist auch bestens zum Vorlesen geeignet. 

Das Buch ist für den Preis von 3,95 Euro  im Buchhandel sowie unter www.verlag-pustet.de erhältlich.

Hier macht Lernen Laune!

Die Welterbekoordination der Stadt Regensburg hat in Zusammenarbeit mit dem Verlag edition buntehunde und der Abteilung Geschichtsdidaktik der Universität Regensburg das komplexe Thema Welterbe in einem amüsanten, historisch fundierten und künstlerisch hochwertigen Comic-Heft umgesetzt. Für nur 4.95 Euro gibt es den Comic  im Buchhandel oder unter www.editionbuntehunde.de

Für die Kleinen

Kinder sind neugierig und Kinder wollen echte Information. Natürlich kindgerecht aufbereitet. Dieser Flyer speziell für Kinder erklärt, was "Welterbe" bedeutet, wie etwas zu einem "Welterbe" werden kann und warum es so wichtig ist, dass manche Städte, Naturlandschaften oder Industriedenkmäler für die nachkommende Generation erhalten werden.

Eine Welterbekarte wie gemalt

Wo fängt das Welterbe an und wo hört es auf? Wie sehe ich möglichst viele Baudenkmäler in einem Rundgang durch die Stadt? Wo kann ich schnell und unkompliziert nachsehen, aus welcher Epoche die Baudenkmäler sind, an denen ich gerade vorüber gehe? Antworten auf all diese Fragen bietet die Welterbekarte. Sie ist übersichtlich gestaltet und bietet dennoch alle relevanten Infos. Besonders macht die Karte ihr innovatives Design.

Eine Welterbe-Safari

Was hat dazu geführt, dass Regensburg – ebenso wie die Pyramiden von Gizeh oder die Freiheitsstatue in New York – den Titel „Welterbe der Menschheit“ trägt und damit unter einem besonderen Schutz steht? Um darauf eine kindgerechte Antwort zu finden, unternehmen wir eine „Safari“, eine „Jagd“ auf wilde, schwer aufzuspürende Tiere. Sogar die „Big Five“ entdecken wir – es gibt sie also nicht nur in Afrikas Savanne, sondern auch in Regensburg! Eine eigens für diese Tour gestaltete Karte führt uns zu Gebäuden und Plätzen, an denen uns die Tiere mit all den Besonderheiten erwarten, die Regensburg zu einer so spannenden Welterbestadt machen.

Buchbar ist die Führung bei den Regensburger Gästeführern http://www.kulttouren.de/