Navigation und Service

P-JAM rockt Leeren Beutel

P-JAM! Leerer Beutel 01
Plakat zum Konzert von P-JAM! © Leerer Beutel

Nachmittags 16:00 Uhr — die Spannung steigt. Es sind zwar noch vier Stunden bis zum Auftritt, doch alle Beteiligten sind bereits beim Jazz Club Regensburg und tragen fleißig Schlagzeugutensilien, Kabel, Gitarren und E-Pianos durch die Gegend. Das hat damit zu tun, dass das P-Seminar “Write it, Loop it, Cover it” im Leeren Beutel sein Abschlusskonzert aufführt. Es soll nun endlich das Ergebnis all der harten Probenarbeit dargeboten und hoffentlich belohnt werden. Die Nervosität und Vorfreude steigt zunehmend bei allen Beteiligten.

Nachdem alles aufgebaut ist und alle Instrumente verkabelt sind, findet um17:00 Uhr der sogenannte Soundcheck statt. Jedes Instrument und jede Stimme muss mit einem eigenen Mikrofon abgecheckt und eingestellt werden, so dass beim Konzert keine unangenehmen Geräusche entstehen und alles möglichst natürlich klingt. Trotz einer mit Musikern vollgepackten Bühne ist der Tontechniker im Haus ein Vollprofi und schafft es, seine Arbeit rechtzeitig vor Konzertbeginn abzuschließen. Nun ist die Aufregung fast geradezu greifbar, denn es beginnt der Einlass. Einige pünktliche Eltern sind schon da, die meisten trudeln erst im Verlauf der nächsten Stunde ein.

Um 20:00 Uhr geht es endlich los. Das Konzert beginnt mit dem gesamten P-Seminar Ensemble auf der Bühne und dem gemeinsam einstudierten Stück “I need a Dollar” von Aloe Black. Daraufhin werden alle auf der Bühne vorgestellt und es folgen in diversen kleineren Ensembles weitere Covers, Jazz- und Hip-Hop Improvisationen, Loops und Eigenkompositionen. Nach der Pause geht es wieder im Tutti weiter mit “Can’t Stop” von den Red Hot Chilli Peppers. Die Stimmung erreicht bei Stücken wie “Wenn du tanzt” allmählich ihren Höhepunkt. Gekrönt wird der Abend dann mit dem Welthit “Sweet Dreams” von den Eurythmics. Unsere Interpretation begeistert das Publikum so sehr, dass sie nach Zugaben verlangen, d.h. noch einmal “Wenn du tanzt” und nun tanzen alle ausgelassen mit.

Wir, das P-Seminar, sind stolz: Stolz, dass die Gruppe gemeinsam etwas so tolles zustande gebracht hat, stolz darauf, dass alles geklappt hat, wie es klappen sollte und vor allem stolz, dass wir es geschafft haben, das Publikum so mitzureißen.

Der Abend war ein voller Genuss für alle. Und das war genau die Absicht des Abends: Nämlich alle Freunde, Eltern, Lehrer, Verwandte und sonstige Besucher musikalisch mitnehmen.

Text: Lili Matussek (Q12)