Ausgabe April 2020

Obwohl der Frühling nun endlich da ist, können wir uns nicht so recht darüber freuen. Unser öffentliches Leben ist durch den Corona-Virus quasi zum Erliegen gekommen. Wir bleiben zu Hause und schützen damit uns selbst und andere. Natürlich betreffen die Ausgangsbeschränkungen auch die Stadtbücherei Regensburg. Wir haben bis zum Ende der Osterferien geschlossen. Wie es dann weiter gehen kann und soll, wissen wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht, so ehrlich wollen wir mit Ihnen sein.


Themen dieser Ausgabe

> Bücherei für zuhause
> Kompromiss in der Krise - Urlaub online in Büchern und Musik
> Empehlung aus der Onleihe
> Kreatives Miteinander
> Innovative Weiterbildung mit der vhs
> Livestream: „Mit Messer und Gabel das Klima retten“


Bücherei für zuhause

Auch wenn Ausleihen und Rückgaben gerade nicht möglich sind, sind wir natürlich trotzdem auf verschiedenen Wegen für Sie da. Gemeinsam haben wir für Sie ein „Bücherei für zuhause“ – Programm zusammengestellt, das Sie auf unserer Webseite finden.

>Bücherei für Zuhause



Kompromiss in der Krise - Urlaub online in Büchern und Musik

In Zeiten, in denen wir große Einschränkungen hinnehmen müssen, spielt das Lesen eine große Rolle. Nicht mehr aus dem Haus dürfen oder können, wenn die Urlaubsplanung ausfällt und Kinder keine eigenen „Abenteuer“ erleben können und die Langeweile ansteht, können Bücher die Lücke füllen.

Der ausgefallene Urlaub in Italien kann so mit einem tollen Bildband, einem italienischen Krimi oder Liedern von Eros Ramazzotti, Gianna Nannini und Adriano Celentano zumindest ein bisschen kompensiert werden, bis das Reisen wieder möglich ist. Nutzen Sie hierfür gerne die Onleihe und Freegal Music – beide Services sind bei ihrer Mitgliedschaft bei der Bücherei mit dabei.

>eBibliothek



Empehlung aus der Onleihe

Während wir zu haben, empfehlen wir Ihnen gerne E-Books aus der Onleihe. Den Anfang macht die Leitung der Stadtteilbücherei Süd, Susanne Zacharias, mit dem Buch „Blackbird“ von Matthias Brandt.

Nach Herrndorfs „Tschick“ ein weiterer Roman über einen Jugendlichen und dessen Erlebnisse auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Dieses Mal in einer westdeutschen Kleinstadt in den 70er Jahren. Protagonist Morten alias Motte muss mit 15 Jahren gleich drei einschneidende Erfahrungen verarbeiten: die Scheidung seiner Eltern, die schwere Krebserkrankung seines besten Freundes sowie erste Liebe und das schmähliche Scheitern seiner großen Liebeshoffnung. Nach meinem Dafürhalten versteht es der Autor hervorragend, den Zwiespalt, in dem sich Morten so oft befindet, dazustellen – zwischen den Gefühlen hin- und hergerissen zu sein. Der teils schnodderige Unterton entlockt dem Leser ein Grinsen, während einem im nächsten Moment das Lachen im Hals stecken bleibt. Atmosphärisch nimmt Brandt den Leser mit in das melancholische Wechselbad der Gefühle. Von mir eine klare Leseempfehlung.

>Onleihe



Kreatives Miteinander

Bei Facebook stellen wir in den kommenden Tagen außerdem kreative Projekte gegen die Langeweile zu Hause vor – bleiben Sie auf dem Laufenden und geben Sie unserer Facebook-Seite einen Like, dann verpassen Sie keine Updates unsererseits mehr. www.facebook.com/stadtbuechereiregensburg

Wenn Sie selbst kreative Ideen mit unserer Community teilen möchten, dann schicken Sie uns Bilder und einen Text über den Facebook Messenger oder an die E-Mailadresse andrea.borowski@regensburg.de.

So können wir uns gegenseitig schützen und trotzdem inspirieren!



Innovative Weiterbildung mit der vhs

Soziale Distanzierung heißt ja das Gebot der Stunde – zwei Meter Abstand, Berührung tabu und jeder/jede für sich Zuhause. Auch die vhs muss ihr Programm unterbrechen – weiter weg von ihrer eigentlichen Aufgabe könnte sie nicht sein. Für ein paar Wochen abtauchen kam aber nicht in Frage. Deswegen haben sich die bayerischen Volkshochschulen zusammengetan und bieten unter dem Motto „vhs.daheim“ ein interessantes Online-Programm mit Vorträgen, Seminaren, Gesprächen an. So dramatisch und tragisch die aktuelle Situation ist, eröffnet sie für uns alle auch einen Raum für Experimente und neue Inspirationen.

Hier geht’s zum Programm:

>Volkshochschule



Livestream: „Mit Messer und Gabel das Klima retten“

Die Volkshochschule Regensburg beschäftigt sich im Livestream „Mit Messer und Gabel das Klima Retten“ mit der Chance, durch veränderte Essgewohnheiten Ressourcen zu schonen und das Klima zu schützen. Bei der Smart Democracy-Veranstaltung werden die Referenten und der Moderator nicht persönlich auf einer Bühne zusammenkommen, sondern ihre Inputreferate von zu Hause halten.

Eine Anmeldung ist hier möglich.



Vielen Dank für
Ihr Interesse an
unserem Newsletter!
Stadtbücherei
Thon-Dittmer-Palais
Haidplatz 8
D 93047 Regensburg
Tel. +49-(0)941/507-1472
Fax +49-(0)941/507-4479
stadtbuecherei@regensburg.de
www.regensburg.de/stadtbuecherei