Navigation und Service

Gesamtkonzept Personenschiffsanlegestellen der Stadt Regensburg

Als Welterbe-Stadt verzeichnet Regensburg mittlerweile weit über 900.000 Übernachtungen pro Jahr und eine steigende Zahl an Tagesbesuchern. Einen nicht unerheblichen Beitrag dazu leistet die Schifffahrt auf der Donau.

Hochwasserschutz Schiffsanlegestellen
Gesamtkonzept zur Neuordnung der Schiffsanlegestellen in Regensburg © Stadtplanungsamt, Stadt Regensburg

Die beiden Marktsegmente Kabinenschifffahrt und Ausflugsschifffahrt tragen mit dazu bei, dass Gäste aus Nah und Fern momentan und auch zukünftig in zunehmenden Maß nach Regensburg kommen. 

Im Grundsatzbeschluss vom 20.12.2011 des Stadtrates der Stadt Regensburg wurde das Entwicklungskonzept "Personenschifffahrt Regensburg 2020" zwischen Steinerner Brücke und Nibelungenbrücke - Konzept zur Neuordnung der Schifffahrtsländen und Erweiterung der städtischen Anlegestellen beschlossen. 

Mit diesem Konzept soll eine möglichst weitgehende Vereinbarkeit der unterschiedlichen Interessen an den verschiedenen Schiffsländenbereichen hergestellt werden. 

Das ausgearbeitete Konzept soll in gleichem Maße den Bedürfnissen der Anwohner, denen der ansässigen und potentiellen neuen Schifffahrtsunternehmen der Ausflugs- und Kabinenschifffahrt und der erwartenden zahlreichen Nutzer nachhaltig gerecht werden.