Navigation und Service

E-Netz Regensburg (Regensburg-Stern)

Ab Dezember 2010 nimmt die neugegründete Betreibergesellschaft „agilis“ (eine Tochter der Hamburger Hochbahn) den Betrieb auf dem elektrifizierten Regionalbahnnetz Regensburg und der Donautalbahn auf.

Die Züge werden in der Regel mindestens im Stundentakt, im Einzugsbereich von Regensburg in der Hauptverkehrszeit sogar im 30-Minuten-Rhythmus, verkehren. Im Einzugsbereich von Regensburg wird der attraktive Stundentakt auch abends und am Wochenende gelten. Auf der Donautalbahn wird es in den Abendstunden zusätzliche Züge mit guten Anschlüssen zu den ICE-Verbindungen in Ingolstadt geben.

Die agilis will mit modernen Fahrzeugen, zusätzlichem Servicepersonal und einem kundenfreundlichem Reservierungssystem Fahrgäste gewinnen. Zum Einsatz kommen fabrikneue, niederflurige und klimatisierte Fahrzeuge vom Typ Coradia Continental des Herstellers Alstom. Die Fahrzeuge sind beschleunigungsstark und erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. Die schnelleren Fahrzeuge tragen auch zu Fahrzeitverkürzungen bei. So reduziert sich beispielweise die Fahrzeit von Regensburg nach Ulm um bis zu 60 Minuten.

Schienennetz: Regensburger SternRegensburger Stern -