Navigation und Service

DIY Blockbuster

Sweded Movie Workshop für Jugendliche und junge Erwachsene im W1 – Zentrum für junge Kultur

Wie kann man mit Putzeimer, Müllbeuteln und Papprollen die Szenen der großen Blockbuster nachstellen? Das können filminteressierte 14- bis 26-Jährige am Freitag, 14. Dezember 2018, von 16 bis 21 Uhr im Theatersaal des W1 (Weingasse 1) lernen. Die Kursleitung übernimmt der Sweded-Movie-Experte Michael Fleig.

Sweded Movies sind ein Trend des Amateur-Filmemachens, bei dem Fans bekannte Filme mit eigenen Mitteln nachspielen. Dabei kommt es nicht auf professionelles Equipment oder handwerkliche Perfektion an. Stattdessen gilt es, den Film oder Schlüsselszenen nachzustellen, indem einfache Mittel und Alltagsgegenstände, wie Kartons oder Alufolie, auf kreative und witzige Weise eingesetzt beziehungsweise umfunktioniert werden.

Nach einer Einführung zu Grundprinzipien und Möglichkeiten des Sweded Movies drehen die Teilnehmer in Gruppen einen eigenen Kurzfilm mit ihren Handykameras. Der Reiz besteht insbesondere darin, alle Szenen und Effekte mittels ausgefallener Ideen direkt vor der Kamera umzusetzen.

Mögliche Requisiten können mitgebracht werden, es wird jedoch ein Fundus an Kostümen und Material für Kulissen zur Verfügung gestellt.
Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos, jedoch wird um Voranmeldung gebeten. Anmeldung per Mail an huber.dominik@regensburg.de.
Es ist zu beachten, dass der Veranstaltungsort leider nicht barrierefrei ist.