Navigation und Service

Samstags im Museum

Die kleine Welt am Donaustrom - Werner Steinmassl liest Texte von Georg Britting

Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung „Stadt – Land – Fluss“ gestalten Werner Steinmassl und Gabrielle Wahlbrink einen literarisch-musikalischen Nachmittag mit Texten von Georg Britting.

„Samstags im Museum“: Unter diesem Motto laden die Museen der Stadt Regensburg zu einer Veranstaltungsreihe im Begleitprogramm zur aktuellen Ausstellung „Stadt – Land – Fluss: Regensburg, Bayern und die Donau“ ins Historische Museum ein.

Am Samstag, 17. November 2018, um 14.30 Uhr geht es noch einmal um den in Regensburg geborenen und aufgewachsenen Dichter Georg Britting. Im Oktober hatten Regensburger Britting-Freunde ihre Lieblingsgedichte präsentiert. Jetzt liest Werner Steinmassl, den Britting schon seit langer Zeit fasziniert, weitere Texten aus dem Werk des Dichters. Für die musikalische Begleitung und Untermalung der Lesung sorgt Gabrielle Wahlbrink.

Georg Britting wurde 1891 in Regensburg geboren und wuchs dort in unmittelbarer Nähe zur Donau auf. Er kannte den Fluss, seine Ufer, die Menschen, die an ihnen wohnten. Das alles spielgelt sich in seinen Werken, in denen Regensburg, die Donau, der Dom immer wieder vorkommen. Britting schafft es, seine Leser auf die Kleinigkeiten, die das Leben verschönern, aufmerksam zu machen.

Werner Steinmassl ist Träger des Kultförderpreises der Stadt Regensburg von 1997 und durch Bühnenengagements unter anderem in Graz, Klagenfurt, Wien, Münster oder Regensburg als Schauspieler bekannt. Die Saxofonistin, Pianistin und Komponistin Gabrielle Wahlbrink studierte in Hannover, Hamburg, Boston und Nürnberg und machte sich bereits durch zahlreiche eigene Projekte, unter anderem in London, Paris oder München, einen Namen.

Die Lesung der Museen der Stadt Regensburg wird unterstützt vom Kulturamt der Stadt Regensburg. Der Besuch ist mit einem Eintrittsticket ins Museum verbunden.

Weitere Informationen zur Ausstellung „Stadt – Land – Fluss“: www.regensburg.de/museen