Navigation und Service

„Amüsantes und Nachdenkliches zur Spiritualität“

Kurzweilige Lesung mit Musik zum Jahresthema

Unter dem Motto „Amüsantes und Nachdenkliches zur Spiritualität“ gestaltet die Regensburger Schriftstellergruppe International (RSGI) in Kooperation mit der Stadt Regensburg und dem Turmtheater Regensburg am Donnerstag, 16. November 2017, um 20 Uhr eine Lesung mit Musik im Regensburger Turmtheater (Am Watmarkt 5).

Bei der im Rahmen des diesjährigen kulturellen Jahresthemas „Stadt und Glaube“ durchgeführten Veranstaltung werden die Schriftsteller und RSGI-Mitglieder Harald Grill und Ingo Cesaro aus ihren Werken zum Jahresthema der Stadt Regensburg lesen. Der Schauspieler und Leiter des Regensburger Turmtheaters, Martin Hofer, wird Texte verschiedener Autoren rezitieren. Die musikalische Komponente übernehmen Heiner Weigert (Klarinette) und Stefan Rimek (Gitarre, Kontrabass, Ukulele, Gesang) mit Stücken aus den Bereichen Jazz, Klezmer und Weltmusik.

Ernstes und Scherzhaftes zur Spiritualität

Harald Grill liest Gedichte rund um den Regensburger Dom aus seinen Veröffentlichungen „Nachricht vom lachenden Engel“, (edition pongratz, Hauzenberg 2000) und „Baustellen des Himmels" (edition pongratz, Hauzenberg 2017).

Ingo Cesaro wird aus dem Gedichtband „Aus dem Schatten der Engel“ lesen. Nach dem Supergau von Tschernobyl wurde er auf die Bibelstelle in der Johannes-Offenbarung hingewiesen. Dort fand er unter „Das siebte Siegel“ und „Die ersten sechs Posaunen“ einiges über den Wermutstern geschrieben, der brennend vom Himmel fiel und Teile der Erde und der Gewässer verseuchte. Die Pflanze Wermut kann auf Ukrainisch mit „Tschornobyl“ übersetzt werden.

Martin Hofer liest aus Veröffentlichungen der Schweizer Schriftsteller Robert Walser, Max Frisch und Beat Sterchi sowie einige heitere kleine Beiträge und Scherze zur Spiritualität.