Navigation und Service

Gesamtbauzeit verkürzt sich um ein Jahr

Gute Neuigkeiten: Die Baustelle in der zentralen Fußgängerzone macht schnellere Fortschritte als gedacht

Ursprünglich war geplant, die neue Flaniermeile im Herzen Regensburgs Ende 2020 fertigzustellen. Nach derzeitigem Stand wird sie jedoch voraussichtlich schon Ende 2019 in neuem Glanz erscheinen. 

Die Verkürzung der Bauzeit hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Wesentlich dazu beigetragen haben die agile Baustellenplanung und -ausführung, der frühe Baubeginn Anfang Februar, die guten Wetterbedingungen und ausgebliebene relevante archäologische Funde. So können bereits in diesem Jahr Arbeiten erledigt werden, die ursprünglich für 2018 auf der Agenda standen: Die Sanierungsmaßnahmen in der Drei-Helm-Gasse und in der Pfauengasse-Nord sowie die Vorarbeiten in der Viereimergasse werden auf 2017 vorgezogen.

Die Sanierung der Königsstraße war ursprünglich auf zwei Jahre aufgeteilt. Voraussichtlich werden diese Arbeiten nun komplett 2018 erledigt. Dazu hat man bereits im Sommer dieses Jahres sogenannte Suchschlitze erstellt, um den Untergrund und die Lage der Leitungen und Rohre zu erforschen. Dies ermöglicht einen raschen Baustart Anfang 2018. Die Schwarze-Bären-Straße und die Kapellengasse werden voraussichtlich 2019 erneuert.

Die flexible Baustellenplanung hat einen immensen Zeitgewinn ermöglicht. Ein großer Dank gilt allen beteiligten Baufirmen, Ämtern und Anliegern. Ohne das gegenseitige Verständnis und die tolle Zusammenarbeit wäre dieser Baufortschritt nicht möglich gewesen. 

18.10.2017