Kontrast ändern

Brand einer Gastherme

Altstadt - 10.02.2010

Gegen 09.35 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Regensburg zu einer Rauchentwicklung in ein Gebäude Am Römling gerufen. Im Heizraum eines 3-stöckigen Gebäudes war vermutlich durch einen technischen Defekt an einer Gastherme ein Brand ausgebrochen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Heizraum bereits mit dichtem Rauch gefüllt. Der erste Trupp öffnete die Türe, lokalisierte den Brandherd mit einer Wärmebildkamera, stellte die Gaszufuhr ab und bekämpfte den Brand mit einem C-Rohr. Ein zweiter Trupp ging über das Treppenhaus zu den darüber liegenden Wohnungen vor. Es wurden die Wohnungen auf eingedrungenen Rauch überprüft. Hierbei konnte nichts festgestellt werden. Durch den Einsatz eines Hochleistungslüfters und eines Be- und Entlüftungsgerätes konnte sowohl das Treppenhaus sowie der Heizraum rauchfrei gemacht werden. Der stark verrußte Raum wurde anschließend der Hausverwaltung übergeben. Der an die Einsatzstelle alarmierte Mitarbeiter des Gasversorgungsunternehmens überprüfte die Gashausanschlüsse und legte die Gasversorgung zur Heizung still. Der durch den Brand entstandene Schaden war relativ gering. Die Berufsfeuerwehr rückte zur Einsatzstelle mit 17 Feuerwehrleuten aus.
Verfasser: Zimmermann