Kontrast ändern

Zimmerbrand und Rauchentwicklung

Regensburg - 01.08.2016

Heute kam es in den frühen Abendstunden zu einem Zimmerbrand in einem mehrgeschossigen Wohngebäude in der Marienstraße in Regensburg.
Um 18:40 Uhr ging ein entsprechender Notruf bei der Integrierten Leitstelle in Regensburg ein. Nach fünf Minuten traf der Löschzug der Berufsfeuerwehr
Regensburg an der Einsatzstelle ein und nahm umgehend die Personensuche und Brandbekämpfung auf.
Zwei Trupps unter schweren Atemschutz suchten die Wohnung im 4. Obergeschoss nach möglichen Personen ab und konnten anschließend das Feuer
mit einem C-Rohr ablöschen.
An der Einsatzstelle wurde die Berufsfeuerwehr von der Freiwilligen Feuerwehr Burgweinting unterstützt.
Die Küche in der das Feuer ausbrach, brannte vollständig aus. Um 19:06 Uhr konnte „Brand unter Kontrolle“ gemeldet werden. Fast gleichzeitig ging dann
eine weiterer Meldung über eine Rauchentwicklung in der Landshuter Straße ein.
Sofort rückte der Inspektionsdienst, ein Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr und ein Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Burgweinting zur Einsatz-
stelle in der Landhuter Straße ab.
Ein Atemschutztrupp konnte die Wohnungstüre im Erdgeschoss öffnen und angebrannte Speisen vom Elektroherd in der Küche entfernen.
Bei dem Brandeinsatz in der Marienstraße wurde niemand verletzt. Der Wohnungsinhaber in der Landshuter Straße kam mit einer leichten
Rauchgasvergiftung in eine Klinik in Regensburg.
Um kurz vor 20:30 Uhr rückten die letzten Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr Regensburg wieder in die Hauptfeuerwache ein.
Die Freiwillige Feuerwehr Burgweinting war mit 22 Feuerwehrdienstleistenden im Einsatz.

Einsatzleiter: Schnobrich