Kontrast ändern

Zivil- / Katastrophenschutz

Zivilschutz und Katastrophenschutz sind zwei Bereiche der öffentlichen Daseinsfürsorge für Großschadenereignisse und Krisenzeiten, die oft im Verborgenen bleiben. Sie stehen nicht im Blickpunkt der Öffentlichkeit wie die täglichen Einsätze von Feuerwehr und Rettungsdienst.

Sowohl der Zivil- als auch der Katastrophenschutz liegen in Regensburg im Aufgabenbereich des Amtes für Brand- und Zivilschutz. So können vielfältige Synergieeffekte genutzt werden. Die Einsatzabwicklung bei einem Großschadenfall kann nur funktionieren, wenn sie auf Erfahrungen der täglichen Feuerwehreinsätze aufbaut.

Erst wenn es zu einem Großschadenereignis oder zu einer Katastrophe kommt, zeigen sich die Vorteile einer guten Notfallorganisation. Der Gefahrenabwehrstab kann auf die organisatorischen Vorbereitungen und die versorgungstechnische Infrastruktur des Zivil- und Katastrophenschutzes zurückgreifen. 

Ein Großteil der Arbeit im Zivil- und Katastrophenschutz besteht aus der Aktualisierung von Einsatzunterlagen / des Katastrophenschutzplanes, dem Abgleich der Daten mit dem Einsatzleitrechner der Integrierten Leitstelle und der Wartung von technischen Anlagen und Geräten.