Kontrast ändern

Aufgaben

Umfassender Bürgerschutz - rund um die Uhr!

Nahezu jeder Bürger erwartet insbesondere in Ballungsräumen, dass kurzfristig und zu jeder Zeit die Feuerwehr, der Rettungsdienst, und der Katastrophenschutz im notwendigen Umfang für ihn verfügbar sind.

Die Berufsfeuerwehr hat eine Mindestwachstärke von 21 Feuerwehrbeamten sicherzustellen; deren maximale Hilfsfrist im Stadtgebiet liegt bei etwa 10 Minuten, wenn durchschnittliche Verkehrsdichte und normale Witterung vorausgesetzt werden.

Bei besonderen Lagen bzw. Situationen (Unwetter, Vereisung, Verkehrsstau, starker Schneefall, zahlreiche andere Schadensereignisse) muss die Bevölkerung mit längeren Hilfsfristen rechnen.

Bei größeren oder zahlreichen gleichzeitigen Einsätzen werden die diensthabenden Einheiten durch die Freiwillige Feuerwehr, sowie von dienstfreien Beamten der Berufsfeuerwehr unterstützt. Dies ist natürlich mit Verzögerungen (Alarmierung, Verfügbarkeit, Anfahrt zur Wache u.a.) verbunden.

Reichen vorgenannte Kräfte nicht aus, können über die Integrierte Leitstelle Regensburg geeignete Einheiten und Einrichtungen des örtlichen Katastrophenschutzes oder Feuerwehren der Umgebung alarmiert werden; für den Rettungsdienst gilt dies sinngemäß.