Navigation und Service

Umgestürzter Lkw - Fahrer eingeklemmt

Am 30.07.2012 um 8.42 Uhr wurde der Rüstzug der Berufsfeuerwehr sowie die FF Burgweinting zu einem VU...

Ort: Regensburg

Am 30.07.2012 um 8.42 Uhr wurde der Rüstzug der Berufsfeuerwehr sowie die FF Burgweinting zu einem VU an die Anschlußstelle Max-Planck-Str. – Auffahrt Osttangente Richtung Norden mit dem Stichwort: Verkehrsunfall - umgestürzter LKW – Fahrer eingeklemmt alarmiert. Vor Ort wurde ein auf der linken Längsseite im Grünstreifen liegender LKW mit Sattelauflieger, die Kippmulde war mit feuchtem Erdaushub beladen, vorgefunden. Von Passanten, die dem Fahrer Erste Hilfe leisteten, wurden wir informiert, dass der Fahrer sich noch im Führerhaus befindet, aber nicht eingeklemmt und nicht ansprechbar ist. Beim ersten Sichten durch die offene Windschutzscheibenöffnung, die Scheibe war beim Umstürzen herausgefallen, hat sich dieses bestätigt. Der nahezu gleichzeitig eingetroffene Rettungsdienst mit Notarzt hat die medizinische Versorgung des Fahrers übernommen. Nach medizinischer Erstversorgung im Führerhaus wurde der Fahrer gemeinsam mit Rettungdienst und Feuerwehr patientengerecht gerettet und dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben. Zeitgleich wurde das auslaufende Hydrauliköl des LKW aufgefangen. Dieselkraftstoff ist nicht ausgelaufen. Die Kräfte der FF Burgweinting übernahmen die Absicherung der Unfallstelle. Wegen des ausgelaufenen Hydrauliköls wurde von uns das Umwelt- und Rechtsamt informiert. Der später eingetroffene Fahrzeughalter beauftragte eine Bergungsfirma, die in Abstimmung mit Polizei und dem hinzugezogenen Gutachter die Fahrzeugbergung übernommen hat. Gegen 10.00 Uhr konnten die Feuerwehrkräfte wieder abrücken. Die Auffahrt war wegen der Bergungsarbeiten bis ca. 12.00 Uhr gesperrt.

Einsatzleiter: Eibl

30.07.2012