Navigation und Service

Duales Studium im Beamtenverhältnis bei der Stadt Regensburg: Studieren und ins Berufsleben starten

Auch nächstes Jahr kann man bei der Stadt Regensburg wieder ein duales Studium zur Diplom-Verwaltungswirtin bzw. zum Diplom-Verwaltungswirt absolvieren, das nichts mehr mit dem Bild des langweiligen Beamtentums gemein hat.

Duales Studium im Beamtenverhältnis - 3. Qualifikationsebene
Das Duale Studium zum Diplom-Verwaltungsfachwirt bietet interessante Einblicke in die Stadtverwaltung. © Bilddokumentation Stadt Regensburg

28. November 2019

Gute Aufstiegschancen, ein sicherer Arbeitsplatz, familienfreundliche Arbeitsbedingungen und interessante Arbeitsfelder: Wer sich für ein duales Studium zur Diplom-Verwaltungswirtin bzw. zum Diplom-Verwaltungswirt interessiert, der sollte sich bei der Stadt Regensburg bewerben, denn der ehemals gehobene nichttechnische Dienst, der heute „Dritte Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen“ heißt, hat nichts mehr mit dem Bild des langweiligen Beamtentums gemein.

Duales Studium im Beamtenverhältnis - Theorie
Neben der Praxis kommt auch die Theorie nicht zu kurz. © Bilddokumentation Stadt Regensburg

Voraussetzung ist die Teilnahme am Ausleseverfahren des Bayerischen Landespersonalausschusses. Die Anmeldung ist vom 17. März bis zum 5. Juli 2020 möglich. Wer dort und im Auswahlverfahren der Stadt Regensburg erfolgreich ist, den erwartet ein spannendes dreijähriges Studium zur Diplom-Verwaltungswirtin bzw. zum Diplom-Verwaltungswirt. Dieses startet am 1. September 2021 und gliedert sich in einen berufspraktischen Studienteil sowie in einen fachtheoretischen Teil, der an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern in Hof an der Saale absolviert wird. In vier Studienabschnitten, die insgesamt 21 Monate dauern, werden dabei Rechtsfächer, wie Privatrecht, Kommunalrecht und Umweltrecht sowie darüber hinaus Verwaltungslehre und Sozialwissenschaften vermittelt.

Während der restlichen 15 Monate des dualen Studiums durchlaufen die Studierenden die vielfältigen Ausbildungsämter der Stadt Regensburg, wie beispielsweise das Personalamt, das Amt für Soziales oder das Amt für öffentliche Ordnung und Straßenverkehr. Durch die Praktika lernen sie ihren zukünftigen Aufgabenbereich sowie die Kolleginnen und Kollegen besser kennen. Die Vergütung als Beamtenanwärterin bzw. als Beamtenanwärter richtet sich nach dem Bayerischen Besoldungsgesetz. Der derzeitige Anwärtergrundbetrag beträgt monatlich 1 263,85 Euro brutto.

Karriere bei der Stadt Regensburg

Die erfolgreichen Bewerberinnen und Bewerber beginnen ihr duales Studium mit rund weiteren 90 Nachwuchskräften in den verschiedensten Ausbildungsbereichen beim größten kommunalen Arbeitgeber der Region und gewinnen Einblicke hinter die Kulissen der Stadt Regensburg. Mit ihrer Tätigkeit werden sie zum reibungslosen Ablauf der Stadtverwaltung beitragen und dafür sorgen, dass die Bürgerinnen und Bürger der Stadt sich auf eine gut funktionierende Infrastruktur verlassen können. Nach erfolgreich abgeschlossenem dualem Studium warten auf die Absolventinnen und Absolventen gute Aufstiegsmöglichkeiten in einem sicheren und ortsfesten Job mit ausgezeichneter Altersvorsorge.

Im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements gibt es unter anderem die Möglichkeit Gesundheitskurse, ergonomische Arbeitsplätze sowie vielfältige städtische Sportangebote zu nutzen. Flexible Arbeitszeitmodelle, wie Teilzeit, Jobsharing und Tele-Arbeitsplätze und das Angebot eines Sabbaticals sorgen für eine ausgewogene Work-Life-Balance. Zusätzlich wird eine Beurlaubung zur Kinderbetreuung oder zur Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger angeboten.

Duales Studium im Beamtenverhältnis - Bürosituation
Auf die Bewerberinnen und die Bewerber warten spannende Ausbildungsbereiche. © Bilddokumentation Stadt Regensburg

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Wer sich bewirbt, muss die deutsche Staatsbürgerschaft haben bzw. einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz angehören. Voraussetzung ist außerdem die unbeschränkte Fachhochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife, die allgemeine Hochschulreife oder ein vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus als gleichwertig anerkannter Bildungsstand bzw. der allgemeine Hochschulzugang über erfolgreiche berufliche Fortbildungsprüfungen (Meisterprüfung oder gleichgestellte berufliche Fortbildungsprüfungen, Absolventen von Fachschulen und Fachakademien) in Verbindung mit einem Beratungsgespräch an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern oder an einer anderen bayerischen Hochschule. Zusätzlich darf zum Einstellungszeitpunkt das 45. Lebensjahr noch nicht vollendet sein.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Die Anmeldung für das Ausleseverfahren des Bayerischen Landespersonalausschusses ist vom 17. März bis zum 5. Juli 2020 online unter www.lpa.bayern.de/studium/anmeldung/antrag/ möglich.

Das Ausleseverfahren findet voraussichtlich am 5. Oktober 2020 statt.

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbung bei der Stadt Regensburg erst nach erfolgreicher Teilnahme am Ausleseverfahren des Landespersonalausschusses möglich ist. Die dualen Studienplätze für die Beamtenanwärterinnen und -anwärter der dritten Qualifikationsebene bei der Stadt Regensburg (Einstellungszeitpunkt 1. September 2021) werden voraussichtlich Anfang Dezember 2020 unter anderem auf der Homepage der Stadt Regensburg
(www.regensburg.de/rathaus/aktuelles/stellenangebote/aktuelle-stellenangebote) ausgeschrieben. Der Online-Bewerbung ist das Zeugnis des erfolgreich bestandenen Ausleseverfahrens des Bayerischen Landespersonalausschusses beizufügen.

Duales Studium im Beamtenverhältnis - Anwärterinnen 3. QEAuch nette Kolleginnen und Kollegen gehören dazu, dass man sich an seinem Arbeitsplatz wohlfühlen kann © Bilddokumentation Stadt Regensburg

Text: Nicole Zizler