Navigation und Service

Verkehrsberuhigung Altstadt

Online-Beteiligungsverfahren läuft bis 5. Juli 2021

Seit der digitalen Auftaktveranstaltung am Samstag, 12. Juni 2021, läuft das Beteiligungsverfahren zur Verkehrsberuhigung Altstadt. Alle Regensburgerinnen und Regensburger können sich seitdem und noch bis Montag, 5. Juli 2021, unter www.deine-altstadt-regensburg.de/onlinebeteiligung mit ihren Anregungen, Ideen und Vorschlägen in dieses wichtige Zukunftsthema digital einbringen. Zudem können sich die Bürgerinnen und Bürger ab sofort auch für die Teilnahme an drei Analyse-Workshops zur Altstadtentwicklung bewerben.

Auftaktveranstaltung als Video
Die Auftaktveranstaltung wurde am vergangenen Samstag live aus dem Degginger übertragen. Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, Planungs- und Baureferentin Christine Schimpfermann und Dr. Michael Frehn vom beauftragten Planungsbüro Planersocietät erläuterten dabei die Hintergründe und die Ziele des Beteiligungsprozesses zur Zukunft der Altstadt. Ein Video der Veranstaltung ist unter www.deine-altstadt-regensburg.de und auf dem städtischen Youtubekanal abrufbar.

Jetzt für Analyse-Workshops bewerben
Am Freitag und Samstag, 23. und 24. Juli 2021, werden die drei Analyse-Workshops mit rund 30 Personen als Präsenz-Veranstaltungen stattfinden. Bei den Teilnehmenden wird eine vielfältige Mischung aus der Bürgerschaft sowie aus Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Verbänden und Interessenvertretungen angestrebt.
Wer an einem oder mehreren Workshops teilnehmen möchte, kann sich ab sofort auf der Projektseite unter www.deine-altstadt-regensburg.de/veranstaltungen/ noch bis Montag, 5. Juli 2021, bewerben. Dort gibt es unter dem Reiter „Veranstaltungen“ weitere Informationen und wichtige Details zu den Workshops. Bei zu vielen Interessierten wird nach dem Zufallsprinzip ausgewählt.

Interaktive Karte
Ebenfalls noch bis Montag, 5. Juli 2021, können Bürgerinnen und Bürger Ideen, Potenziale, Mängel und Konflikte in der Altstadt auf einer digitalen Karte unter www.deine-altstadt-regensburg.de verorten und eintragen. Dabei können sie etwa Potenzialräume oder ihren Lieblingsort benennen, Stellen mit Nutzungs- oder Verkehrskonflikten oder aber Bereiche mit hoher/niedriger Aufenthaltsqualität markieren. In einer digitalen Postkarte können sie zudem ihre Vision für die Altstadt Regensburg darlegen. Zudem werden sie in einer kurzen Befragung um Angaben zu ihrem Mobilitätsverhalten sowie um eine Einschätzung zur Erreichbarkeit der Altstadt mit verschiedenen Verkehrsmitteln gebeten.

Ein vierter Workshop findet am Donnerstag, 29. Juli 2021, aufgrund der zu erwartenden hohen Teilnehmeranzahl als Online-Veranstaltung statt. Im Rahmen dieses Online-Workshops werden alle Ergebnisse der drei vorangegangenen Analyse-Workshops und die Inhalte der Online-Beteiligung zusammengeführt.

Im Herbst werden schließlich, aufbauend aus den bis dahin gesammelten Ergebnissen des Beteiligungsverfahrens und der Workshops, die Leitziele für die Altstadt im Detail entwickelt.