Navigation und Service

Bauleitplanverfahren – Beteiligung der Öffentlichkeit

Öffentliche Auslegung des Bebauungsplan-Entwurfes Nr. 193 – Guerickestraße (ehemaliges Betonteilwerk LERAG) nach § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Am 4. Oktober 2017 hat der Ausschuss für Stadtplanung, Verkehr und Wohnungsfragen beschlossen, den Bebauungsplan-Entwurf Nr. 193 Guerickestraße (ehemaliges Betonteilwerk LERAG) zusammen mit seiner Begründung öffentlich vom 14. November bis 14. Dezember 2017 auszulegen (§ 3 Abs. 2 BauGB).

Der räumliche Geltungsbereich dieses Bebauungsplanes erstreckt sich im Wesentlichen auf das Gebiet zwischen der Guerickestraße und der öffentlichen Grünfläche des ehemaligen Kasernengeländes, westlich der ehemaligen Prinz-Leopold-Kaserne und östlich des Bauhofes Ost und ist aus dem abgedruckten Lageplan sowie aus dem am Auslegungsort offen liegenden Plan in der Fassung vom 4. Oktober 2017 zu ersehen.

Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren gemäß § 13 a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt.

Der Bebauungsplan-Entwurf liegt mit seiner Begründung und den nach Einschätzung der Stadt wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen in der Zeit vom 14. November 2017 bis einschließlich 14. Dezember 2017 bei der Stadt Regensburg, Stadtplanungsamt, Neues Rathaus, D.-Martin-Luther-Str. 1, 2. Stock, Zimmer Nr. 2.087, während der Öffnungszeiten für den allgemeinen Besucherverkehr (Montag bis Mittwoch von 8.30 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr, Donnerstag von 8.30 bis 13 Uhr und von 15 bis 17.30 Uhr und Freitag von 8.30 bis 12 Uhr) öffentlich aus.

Während dieser Frist können Stellungnahmen abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Die Bekanntmachung über die Öffentliche Aulegung des Bebauungsplan-Entwurfes Nr. 193 – Guerickestraße (ehemaliges Betonwerk LERAG) nach § 3 Abs. 2 BauGB, veröffentlicht im Amtsblatt der Stadt Regenburg vom 23. Oktober 2017, Nummer 43, 73. Jahrgang, Seite 1, die eine Auslegungsfrist des Bebauungsplan-Entwurfs vom 6. November 2017 bis einschließlich 6. Dezember 2017 vorsah, ist gegenstandslos.