Navigation und Service

Donaulände für Busse gesperrt

Ab 17. Oktober 2017

Die Zufahrtsrampe zur Donaulände vom St.-Georgen-Platz aus und die Donaulände selbst müssen ab sofort für den Busverkehr vorsorglich gesperrt werden. Die Zufahrt für den Liefer- und Baustellenverkehr kann noch bis zur Schattenhofergasse erfolgen. Dort müssen die Fahrzeuge jedoch wenden und wieder über die Rampe zum St.-Georgen-Platz ausfahren.

Alternative Bushaltestellen für die Personenschifffahrt werden auf dem Seitenstreifen am östlichen Ende der Thundorferstraße und am Ende der Babostraße zur Donaulände hin bereitgestellt.

Für den Fußgänger- und Radverkehr auf der Donaulände gilt die Sperrung nicht.

Die Sperrung musste vorsorglich erfolgen, da auf Höhe der Königlichen Villa die Ufermauer unterspült wurde. Die Dauer der Sperrung ist aktuell noch nicht absehbar.