Navigation und Service

Dauerausstellung

Auf zwei Etagen erwarten den Besucher eindrucksvolle interaktive Spielstationen und Medieninstallationen aber auch faszinierende Exponate zu Regensburg und seiner Geschichte.

Information

An der Servicetheke begrüßen Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Regensburg Tourismus GmbH und stehen Ihnen für Auskünfte und Serviceleistungen gerne zur Verfügung.

Weiter Infos zu Touristischen Angeboten finden sie unter www.regensburg.de/tourismus

Dauerausstellung

Die Dauerausstellung besteht aus fünf Themenbereichen. Ausgehend vom Welterbetitel Regensburgs gibt die Ausstellung einen Überblick über die Besonderheiten der Stadt und wirft Schlaglichter auf ihre Geschichte.

UNESCO-Welterbe

Der Einstieg in die Ausstellung dreht sich um das Welterbeprogramm der UNESCO. Hier werden das Nominierungsverfahren veranschaulicht, die Grundlagen für den Regensburger Welterbetitel erläutert und Informationen zu allen Welterbestätten weltweit präsentiert.

Vom Römerlager zur modernen Stadt

Die Wurzeln Regensburgs reichen bis in die Römerzeit zurück. Die fast zweitausendjährige Geschichte der Stadt lässt sich in diesem Themenbereich verfolgen. Sie erfahren dort Wissenswertes zu Stadtamhof und zur Bedeutung der archäologischen Forschung.

Stadt am Fluss – Stadt im Fluss

Um die Bedeutung des Handels für Regensburg geht es in diesem Themenbereich. Ihre Lage an der Donau war im Mittelalter ein besonderer Standortvorteil für eine Handelsstadt. Über die Donau spannt sich seit dem Mittelalter die Steinerne Brücke, deren vielfältige Funktionen beschrieben werden

Im letzten erhaltenen der ursprünglich drei Türme der Steinernen Brücke ist das Brückturmmuseum untergebracht. Seit 1999 ist der Turm öffentlich zugänglich und beherbergt auf seinen vier Ebenen Einblicke in die Geschichte der Brücke. Unvergleichlich ist auch der Ausblick aus den Fenstern der obersten Etage.

Leben in der Stadt

Ab dem 9. Jahrhundert entwickelte sich Regensburgs zu einer Stadt der Wissenschaft, Kunst und Kultur. Bedeutende Gelehrte wirkten hier und es gab berühmte Schreibschulen. Darüber hinaus gibt dieser Bereich aber auch Einblicke in Alltagsszenen der Vergangenheit.

Stadt der Reichstage

Seit dem Mittelalter war Regensburg ein häufiger Austragungsort der Reichstage. Im 17. Jahrhundert zog der Reichtag schließlich dauerhaft in Regensburg ein. Das Rathaus war damit bis 1806 Sitz des Immerwährenden Reichstags. Interessantes zu diesem Regensburger Spezialthema wird in diesem Bereich präsentiert.

Highlights

Virtuelle Bibliothek

Die virtuelle Bibliothek wendet sich an alle Besucher, die mehr über Regensburg erfahren möchten. An Terminals sind vielfältige Informationen zu aktuellen und geschichtlichen Themen abrufbar.

Medieninstallation Globus

Beim Welterbe-Globus handelt es sich um eine überdimensionale, beleuchte Weltkugel. Sie ist das ikonographische Element dieser Abteilung und gleichzeitig auch das Markenzeichen des gesamten Besucherzentrums. Auf dem Globus befinden sich interaktiven Displays, die Informationen zu allen Welterbestätten weltweit bereitstellen. Hier finden Sie die Liste mit allen Welterbestätten weltweit.

Die Stadt im Modell

Das interaktive Stadtmodell stellt das Welterbe-Ensemble dar und ist eins der vielen Highlights der Ausstellung. Über Projektion auf das Modell, Sprechertexte und Einblendungen auf einem Bildschirm erhalten Sie Informationen zur Stadtentwicklung Regensburgs. 

Weitere Bereiche

Sonderausstellung

Die Fläche für Sonderpräsentationen wird in Zusammenarbeit mit Bildungs- und Kultureinrichtungen bespielt. Damit bietet sie die Möglichkeit, verschiedene Aspekte des Welterbes, beispielweise unter künstlerischen oder wissenschaftlichen Gesichtspunkten, aufzubereiten und so das Thema in der Stadtgesellschaft zu kommunizieren.

Veranstaltungen

Der Veranstaltungsbereich bietet Platz für bis zu 50 Personen. Hier finden Vorträge und Veranstaltungen zum Thema Welterbe statt sowie das museumspädagogische Programm, das sich vor allem an Kinder- und Schülergruppen richtet. Unterschiedliche Kursangebote bieten die Möglichkeit, das Welterbe Regensburg altergerecht kennenzulernen.

Welterbe-Kunstwerk

Die Regensburger Rotary Clubs haben der Stadt ein Kunstwerk gestiftet, das auf den UNESCO-Welterbestatus hinweist und die Einzigartigkeit Regensburgs unterstreicht. Der Bildhauer Alfred Böschl gestaltete ein Relief des Welterbeareals, das er in eine Bronzehalbkugel einbettete. Mit dem Kunstwerk wird der Welterbegedanke im wahrsten Sinn des Wortes „begreifbar“ – und durch die Berührungen wird die dunkle Bronze hell und glänzend, das Kunstwerk wird lebendig.

Garderobe und Schließfächer

Die Garderoben und Schließfächer befinden sich im Untergeschoss des Salzstadels.