Navigation und Service

Tradition trifft Moderne: Am 3. Juni 2017 ist wieder Welterbetag!

Für alle, die sich für Themen und Geschichten rund um das Regensburger Welterbe interessieren sollten sich den Samstag, 3. Juni schon einmal vormerken. Dann feiern wir wieder unser Welterbe mit einem bunten Programm.

Entdecken und informieren am Marc-Aurel-Ufer

Direkt vor dem Besucherzentrum Welterbe bietet das Marc-Aurel-Ufer am Samstag ein buntes Bild des Wissens. Die Angebote richten sich vor allem darauf, Hintergrundwissen zum Welterbe, aber auch zur Denkmalpflege und zur verbindenden Kraft der Welterbeidee zu vermitteln. Jugendbauhütte, Welterbekoordination und die Sozialen Initiativen e.V. sind vertreten und werden flankiert durch die Gruppe „Geschichtsdarstellung“, die in gespielten Szenen technische Innovationen aus verschiedenen historischen Zeitabschnitten präsentiert. Im Besucherzentrum auf der Ausstellungsfläche im Untergeschoss werden sechs exemplarische Bauprojekte aus der Regensburger Innenstadt präsentiert und die Sonntagsmaler zeigen in ihrem Beitrag wie Regensburgs Baustellen auch künstlerisch interpretiert werden können. Nachmittags ist die Kurzfilmwoche zu Gast im Besucherzentrum und zeigt Festivalbeiträge zu den Themen Architektur, Städtebau und Stadtentwicklung.

Im Degginger und am Neupfarrplatz: Türme bauen und die Synagoge entdecken

Ein weiterer Schwerpunkt ist der Neupfarrplatz und das Degginger: Die Räume des Degginger verwandeln sich am Samstag in ein Architekturbüro für Kinder, die für die  Welterbestadt Regensburg einen neuen Turm entwerfen sollen. Ganz im Zeichen des jüdischen Welterbes steht der Informationsstand der Jüdischen Gemeinde und des Fördervereins Neue Synagoge für Regensburg e.V. am Karavan-Kunstwerk. Dort starten auch die Führungen zu den jüdischen Spuren. Ergänzt werden die einzelnen Programmpunkte durch Führungen, die sich thematisch an dem Schwerpunkt „Bauen im Welterbe“ orientieren. Die Regensburger Architekten Thomas Eckert vom Büro Dömges und Mario Mirbach der PURE Gruppe führen zu Einzelprojekten im Altstadtensemble. Eine Besonderheit in diesem Jahr: Schülerinnen und Schüler der UNESCO Projektschule Lappersdorf führen Gleichaltrige (bis 16 Jahre) zu ihren individuellen Lieblingssehenswürdigkeiten im Regensburger Welterbe.

Ticketverkauf

Tickets für die Führungen am Welterbetag sind für einen Unkostenbeitrag von 2 Euro/Person zu haben.

Vorverkauf startet am Mittwoch, 31. Mai 2017, ausschließlich an der Servicetheke der RTG im Besucherzentrum Regensburg im Salzstadel, das täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet hat.  Restkarten sind an den Welterbetagen jeweils ab 10.30 Uhr ebenfalls an der Servicetheke der RTG im Besucherzentrum Regensburg im Salzstadel erhältlich.