Kontrast ändern
  • Aktuelles aus dem Rathaus

Steinerne Brücke erhält Schutzschicht gegen Niederschlagswasser

Untergrund für das neue Granitpflaster wird aufgebracht

Ab kommender Woche wird im ersten Teilstück der Steinernen Brücke der Untergrund für das neue Granitpflaster aufgebracht.

Auf Höhe der Bögen zehn und elf sind die Steinerhaltungs-arbeiten abgeschlossen, so dass im November der Pflasterbelag verlegt werden kann. Als Vorbereitung dafür wird die Brücke mit einer Abdichtung und einer Drainschicht aus Asphalt versehen, die die Brückenkonstruktion künftig vor eindringendem Nieder­schlagswasser schützt. Die Schutzschicht für die Abdichtung aus Gussasphalt wird voraussichtlich ab Montag aufgebracht. Sie dichtet die Brückenoberfläche nach unten hin ab. Einige Tage später wird auf diese erste Schicht ein sogenannter Drainasphalt aufgebracht. Er nimmt das Niederschlagswasser auf, das durch die Pflasterfugen sickert, und leitet es nach außen zu den Wasserspeiern. Die Maßnahmen sind mit dem Landesamt für Denkmalpflege abgestimmt.

Für die Asphaltarbeiten sind keine zusätzlichen Sperrungen auf der Brücke erforderlich. Für eventuell auftretende kurzzeitige Behinderungen bittet die Stadt um Verständnis.