Navigation und Service

Informationen zur elektronischen Vergabeplattform ava-online

Die Stadt Regensburg setzt zukünftig für Ausschreibungen im Bereich Bauwesen die internetbasierte Vergabeplattform ava-online ein. Über diese Plattform können Sie sich über die Ausschreibungen der Stadt Regensburg informieren und als Bieter bewerben. Des Weiteren unterstützt Sie die Vergabeplattform bei der Angebotsbearbeitung, beim Ausfüllen aller notwendigen Formblätter der Vergabeunterlagen sowie der Abgabe Ihres Angebots.

Um in Zukunft an den Ausschreibungen der Stadt Regensburg teilnehmen zu können, bitten wir Sie, sich auf der Vergabeplattform unter www.vergabe.bayern.de als Bieter elektronisch zu registrieren.

Unter dem Menüpunkt Registrierung / Neuanmeldung können Sie sich anmelden, indem Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen prüfen und akzeptieren und anschließend Ihre Kontaktdaten hinterlegen und schließlich die Anmeldung bestätigen.

Nach erfolgreicher Registrierung haben Sie die Möglichkeit sich eine Bestätigung Ihrer Registrierung auszudrucken. Anschließend geht Ihnen automatisch die CD mit dem Bietertool ava-sign, dem Acrobat Approval 5.0 und dem CAD-Viewer AutoView per Post zu.

Sowohl öffentliche als auch beschränkte Ausschreibungen der Stadt Regensburg werden über diese Vergabeplattform durchgeführt. Zu beschränkten Ausschreibungen können Sie als Bieter ab dem Zeitpunkt der Registrierung eingeladen werden. Sie werden über jede neue Ausschreibung, zu der Sie eingeladen wurden, per E-Mail informiert.

Kurzbeschreibung des neuen Verfahrens

  1. Über öffentliche Ausschreibungen können Sie sich direkt über die Vergabeplattform informieren und sich als Bieter bewerben. Bei beschränkten Ausschreibungen wird die Firma per E-Mail oder per Fax unterrichtet, wenn Sie zur Angebotsabgabe aufgefordert wird und die Vergabeunterlagen elektronisch herunterladen kann.
  2. Die Firmen melden sich mit dem Benutzernamen bei der Vergabeplattform an. Sie können die gesamten Vergabeunterlagen einsehen und zur Bearbeitung auf Ihre Rechner herunterladen.
  3. Die Angebotsbearbeitung erfolgt offline mit dem Bietertool ava-sign. Der Bieter erhält schnell einen Überblick, welche Formblätter der Vergabeunterlagen auszufüllen und welche zusätzlichen Unterlagen beizufügen sind. Bei unvollständigen Angebotsunterlagen erhält der Anwender einen Warnhinweis.
  4. Nachdem die Angebotsunterlagen ausgefüllt und mittels Signaturkarte digital unterschrieben wurden, erfolgt die Angebotsabgabe auf elektronischem Wege.
  5. Dieses Verfahren gewährleistet, dass nach dem Eröffnungstermin ein rechtsverbindliches digitales Angebot vorliegt, in dem in aller Regel Formfehler ausgeschlossen werden. Eine Nachrechnung der digital eingereichten Angebote ist nicht mehr erforderlich.
  6. Bei allen auszutauschenden Daten ist sichergestellt, dass sie nicht von unberechtigten Dritten eingesehen werden können. Speziell bei den Angeboten garantiert ava-online, dass eine Einsicht der Daten vor dem Eröffnungstermin ausgeschlossen ist.
  7. Bis zum Eröffnungstermin kann der Bieter sein Angebot jederzeit zurückziehen, ergänzen und verändern. Beim Eröffnungstermin wird automatisch eine Niederschrift als Protokoll erzeugt. Dabei wird geprüft, ob das Angebot formal ordnungsgemäß ist und wie viele Nebenangebote eingegangen sind.

Voraussetzungen zur Teilnahme

Was sind die Voraussetzungen zur Teilnahme am digitalen Vergabeverfahren?
Wenn die Angebotsbearbeitung „online“ durchgeführt wird:

  • ein PC mit Windows 98SE, WinNT4, WinME, Win2000K, WinXP
  • Signaturkarte und Kartenlesegerät (siehe auch Empfehlungen auf der Plattform)
  • Internetzugang mit ISDN oder besser DSL
  • Ein Internetbrowser von Microsoft ab der Version 6.0
  • Eine E-Mailadresse
  • Eine einmalige Registrierung an der Vergabeplattform ava-online
  • Das Bietermodul ava-sign zur digitalen Angebotsbearbeitung
  • Adobe Acrobat Approval zur Bearbeitung der PDF-Formulare
    (beides ist auf der kostenfreien CD-ROM enthalten, die Ihnen nach der Registrierung zugeht)

Kosten des neuen Verfahrens

Sie zahlen eine einmalige Registrierungsgebühr sowie die Kosten für die Anschaffung einer Signaturkarte und eines Kartenlesegerätes.

Welche Vorteile und Nutzen bringt das neue Verfahren?

  • Download der Vergabeunterlagen in digitaler Form sowie der GAEB-Datei (die bisherigen Kosten für die Leistungsbeschreibung in Papierform und postalische Versendung entfallen)
  • Zeitersparnis durch einfache digitale Bearbeitung der Angebotsunterlagen
  • Optimierung des Abgabezeitpunktes: Das Angebot kann durch die schnelle Datenübertragung über das Internet bis kurz vor dem Eröffnungstermin abgegeben, zurückgezogen, geändert und erneut abgegeben werden.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.vergabe.bayern.de

Nun können Sie nach allen Ausschreibungen recherchieren, sich bewerben und an den Ausschreibungen teilnehmen.

Ansprechpartner

Für weitere Fragen, vor allem zur Verfahren, stehen Ihnen die Supportmitarbeiter des Dienstleisters ventasoft zur Verfügung.

ventasoft
Telefon:030-4433110