Navigation und Service

2015: Neubau Dreifachsporthalle Albertus-Magnus-Gymnasium

Allgemeines zum Bauvorhaben

Der Neubau der Dreifachsporthalle ersetzt an gleicher Stelle die beiden alten Einzelhallen auf dem Grundstück.

Die neue Sporthalle soll über den Schulsport hinaus auch für Veranstaltungen der Schule wie Konzerte, Theateraufführungen und Abiturverabschiedungen genutzt werden. Des Weiteren soll die Sporthalle auch Vereinen zu Trainingszwecken außerhalb der Unterrichtszeiten dienen.

Die Platzverhältnisse auf dem Grundstück sind aufgrund der räumlichen Nähe zum vorhandenen Schulgebäude und des ungünstigen Grundstückszuschnittes sehr beengt. Die ausreichende Belichtung der erdgeschossigen Unterrichtsräume der Schule war sicherzustellen. Gleichzeitig mussten die notwendigen Abstandsflächen zu den angrenzenden Grundstücken eingehalten werden.

Der Entwurf reagiert auf die schwierigen Baugrundverhältnisse und sieht vor, die Sporthalle auf das optimale Höhenniveau einzupassen, um größeren Felsabtrag und Mehraufwendungen für die Bodenplatte wegen Auftrieb durch Hochwasser zu vermeiden. Durch das Eingraben des gesamten Untergeschosses und dem Modellieren des Geländeniveaus bleiben nur rund ca. 45 Prozent des Gebäudevolumens oberirdisch wahrnehmbar. Die Baumasse erscheint daher für eine Dreifachhalle verhältnismäßig gering, insbesondere auch deren erdgeschossige Höhenentwicklung über dem Schulgelände.

Der Zugang der Sporthalle tritt auf der Nordseite als Sockel mit vier Stufen und einer Rampe in Erscheinung. Ein auskragendes Vordach schafft eine überdeckte Pausenfläche für die Schülerinnen und Schüler unmittelbar am Pausenhof.

Die Tragkonstruktion des Daches bilden elf überlange Stahlträger sowie eine tragende Trapezblechschale. Eine besondere Herausforderung stellten der Transport und die Montage der 37 Meter langen Hauptträger dar. Das gewählte Zweifeldträgersystem mit Zugstütze und Auskragung im Vordachbereich ermöglicht eine nur geringe Konstruktionshöhe von 1,45 Metern im First bei einer Spannweite von 30 Metern zwischen den Auflagern.

 

Gebäudedaten

Grundfläche: ca. 2.430 m²

Bruttorauminhalt: ca. 19.100 m³

Baubeginn: Juli 2013

Fertigstellung: Sommer 2015

Gesamtkosten: ca. 6,7 Mio €