Navigation und Service

Das Regensburger Modellprojekt

Regensburg befindet sich in einer idealen Ausgangslage. Denn die Verwaltung bearbeitet derzeit zwei bedeutende Projekte, in die sich die Ziele des ExWoSt-Modellprojekts des Bundes „Urbane Strategien zum Klimawandel – Kommunale Strategien und Potenziale“ hervorragend einfügen lassen:

  • Die Fortschreibung des Flächennutzungsplanes (FNP) mit integriertem Landschaftsplan (Einleitungsbeschluss vom 15.09.2009) sowie
  • die Fortschreibung des Welterbe-Managementplanes mit der Erstellung eines Handlungskonzeptes für die Innenstadt (Beschluss vom 26.05.2009).

Regensburg hat die Chance genutzt und sich beim Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) mit zwei auf diese Planungsprojekte zugeschnittenen Projektbausteinen beworben:

  • Implementierung von Klimaanpassungsmaßnahmen im Rahmen der Flächennutzungsplan-Fortschreibung (Baustein A)
  • Prozessentwicklung Klimaanpassung Innenstadt mit dem Welterbe-Ensemble Altstadt und Stadtamhof (Baustein B)

Durch die Verknüpfung beider Themen können Synergien zwischen strategischer Planungs- und operativer Handlungsebene genutzt werden. Dieser Ansatz hat die Gutachter überzeugt, so dass Regensburg für beide Teilprojekte den Zuschlag bekommen hat.