Navigation und Service

Biomüll in Regensburg

Die Stadt Regensburg führt im Jahr 2017 ein flächendeckendes Bringsystem ein. Dadurch wird den Regensburger Bürgerinnen und Bürgern ermöglicht, in fußläufiger Entfernung Bioabfälle aus der Küche umweltfreundlich zu entsorgen.

Standortauswahl

Ein wichtiger Schritt bei der Einführung der Biomüllerfassung ist die sorgfältige Auswahl der Standorte für die Sammelbehälter, die es ermöglicht, dass die Bürgerinnen und Bürger von ihrer Haustüre bis zur nächsten Sammelstelle nicht mehr als 100 Meter zurücklegen müssen. Wo dann genau die Bioabfalltonnen aufgestellt werden, soll im Zuge der Einführung intensiv mit den betroffenen Bürgerinnen und Bürgern diskutiert werden.

Um geeignete Standorte zu finden, werden Bürgerversammlungen für die verschiedenen Stadtbezirke durchgeführt. Außerdem können Sie Ihre Standortvorschläge zum jeweiligen Stadtbezirk online einreichen:

Eine Arbeitsgruppe der Stadtverwaltung erarbeitet derzeit anhand der oben genannten Kriterien Standortvorschläge, die in der Übersichtskarte Standortvorschläge (pdf, 10 MB) als gelbe Kreise dargestellt sind (über die Zoom-Funktion können Sie in die einzelnen Stadtbezirke gelangen). Diese Vorschläge werden bei den Versammlungen diskutiert.

Unterstützen Sie uns bei der Einführung der Biomüllerfassung!

Sie können sich an der Einführung der flächendeckenden Biomüllerfassung beteiligen:

  • Schlagen Sie mögliche Standorte für Biomüllsammelbehälter vor
  • Stellen Sie sich als Ansprechpartner für Verein, Kirchengemeinde oder weitere Institution zur Verfügung
  • Werden Sie Biotonnen-Manager:
    Informationen für Biotonnenmanager (pdf)

Nutzen Sie das Formblatt zur Unterstützung der Einführung des Bioabfallsystems: