Navigation und Service

Sportentwicklungsplan

Im Sportentwicklungsplan sind die vorhandenen Sportangebote und -anlagen und auch die für die Nachfrage nach Sportinfrastruktur relevanten Bevölkerungskennzahlen und Prognosewerte enthalten.

Warum ein Sportentwicklungsplan?

Im Regensburg-Plan 2005 werden die Ziele und Leitprojekte für die Entwicklung der Stadt Regensburg diskutiert. Das dort dargestellte Themenfeld „Soziales und Sport“ wird durch den vorliegenden Fachplan „Sportentwicklung“ für den Bereich des Sports konkretisiert.

Welche Inhalte finden sich in dem Plan?

Im Sportentwicklungsplan sind sowohl die vorhandenen Sportangebote und -anlagen in Regensburg als auch die für die Nachfrage nach Sportinfrastruktur relevanten Bevölkerungskennzahlen und Prognosewerte enthalten.

Die Bedarfsermittlung erfolgte auf der Grundlage einer repräsentativen Befragung zum Sportverhalten der Regensburgerinnen und Regensburger. Aus dem Planentwurf wurde dann in mehreren Veranstaltungen mit Sportvertretern, sachkundigen Bürgern und Mandatsträgern ein gemeinsamer Maßnahmenkatalog entwickelt. Die Handlungsempfehlungen gliedern sich in folgende Entwicklungsbereiche:

  • Infrastruktur
  • Organisatorische Maßnahmen
  • Bestimmte Zielgruppen
  • Spitzensport/Leistungssport
  • Sportförderung.

Welchen Zeithorizont deckt der Plan ab?

Der Betrachtungszeitraum des Sportentwicklungsplans erstreckt sich über ein bis zwei Jahrzehnte. Die Handlungsempfehlungen unterscheiden kurzfristige (bis 2011), mittelfristige (2012 bis 2015) und langfristige (2016 bis 2020) Maßnahmen.

Auf welchen politischen Grundlagen basiert der Plan?

Die im Plan aufgeführten Einzelziele zur Sportentwicklung wurden am 27. November 2008 vom Stadtrat beschlossen. Ebenso einstimmig wurde beschlossen, die Handlungsempfehlungen nach Maßgabe der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel in der vorgeschlagenen zeitlichen Reihenfolge umzusetzen.