Navigation und Service

Rückblick

Im November 2011 rief Bürgermeister Joachim Wolbergs die Bürgerschaft auf, an der Erarbeitung einer Bestandsaufnahme und eines Maßnahmenkataloges zur Bekämpfung der Ursachen und Folgen von Armut in Regensburg mitzuwirken. Zahlreiche Regensburgerinnen und Regensburger, Fachkräfte freier Träger, Studierende und Mitarbeiter der Stadtverwaltung beschäftigten sich seither in intensiven Diskussionsrunden mit der Thematik. Zur Strukturierung des Prozesses wurden vier Arbeitsgruppen mit unterschiedlichen Schwerpunkten gebildet. Die Aufgabe der Arbeitsgruppen war es, die Maßnahmenvorschläge anhand eines Bewertungsbogens zu priorisieren.

Die Vorstellung der Arbeitsgruppenergebnisse fand ein breites Interesse - sowohl bei Bürgerinnen und Bürgern, Fachleuten als auch der Politik und den Medien.

Der "Endbericht zum Beteiligungsprozess - Maßnahmen zur Bekämpfung der Ursachen und Folgen von Armut in Regensburg" wurde am 24.07.2014 dem Stadtrat vorgelegt (siehe unter Downloads in der rechten Spalte).


Hier finden Sie das Protokoll zur Abschlussveranstaltung sowie die einzelnen Vorträge bzw. Redebeiträge: