Navigation und Service

Was ist der Kinderbaum?

Eine Aktion wird zur Institution - Machen auch Sie mit!

Aktion „Kinderbaum - Regensburg hilft" - Anhänger (C) Kinderbaum

Im Jahr 2012 ist eine neue Aktion ins Leben gerufen worden. Die „Aktion Kinderbaum-Regensburg hilft“. Im Laufe der letzten Jahre wurde der Kinderbaum zur Institution in Regensburg

Ziel ist es, dass jedes Kind in Regensburg ein Weihnachtsgeschenk erhalten soll. Für viele ist das selbstverständlich. Doch in unserer Stadt gibt es auch Kinder, deren Eltern kein Geld für Geschenke haben, oder auch Kinder die keine Eltern haben. Speziell für diese Kinder ist der Kinderbaum gedacht.

Der Kinderbaum ist ein ganz besonderer Christbaum. Er steht zu Beginn der Adventszeit im Eingangsbereich des Bürger- und Verwaltungszentrums und ist mit besonderen Anhängern geschmückt. Auf diesen Anhängern haben bedürftige Kinder und Jugendliche, die mit Hilfe des Amtes für Jugend und Familie ermittelt wurden, ihre Weihnachtswünsche notiert.

Alle Bürgerinnen und Bürger und auch Firmen in unserer Stadt sind aufgerufen, diese Anhänger vom Baum zu nehmen und den Kindern ihre Wünsche zu erfüllen.

Wir möchten damit ein Stück soziale Verantwortung in unserer Stadt wahrnehmen und mit Ihrer Hilfe allen Kindern ein frohes Weihnachtsfest ermöglichen.

Bitte unterstützen Sie die Kinder dieser Stadt! Sie können mit einer kleinen Geste des Schenkens sehr viel bewegen!

Aktion „Kinderbaum - Regensburg hilft (C) Kinderbaum

Ein kreativer Prozess: So entstanden Logo und Name

Es wirkt freundlich und einfach und das soll es auch. Genau wie der Name soll das Logo die Gefühle der Menschen ansprechen, ihnen sofort ins Auge springen und ohne langes Nachdenken mit der Hilfsaktion verknüpft werden können. Doch wie entsteht so etwas? Hinter der fast kindlich-naiven Darstellung steckt ein komplexer künstlerischer Prozess. Der Künstler, der sowohl das Logo entworfen als auch den Namen „Kinderbaum“ kreiert hat, heißt Josef Mittlmeier. Er ist Dozent für Kunsterziehung an der Universität Regensburg und freiberuflich tätig. Als es im Sommer 2012 um ein neues Erscheinungsbild für das Kinderweihnachtshilfswerk ging, wurde sein Entwurf aus einer ganzen Reihe von Vorschlägen ausgewählt. Und Mittlmeier lieferte auch gleich den dazu passenden Namen. „Kinderbaum“ ist ein einprägsames Wort, das ins Ohr geht. „Es ist ideal, wenn sich Logo und Wortsignal überdecken“, so der Künstler. Es sei ihm darum gegangen, ein Symbol für die weihnachtliche Spendenaktion zu finden, das auch über den christlichen Kulturkreis hinaus angenommen werden könne. Die Idee mit dem Weihnachtsbaum mit freundlichem Nikolausgesicht habe ihn „einfach so angeflogen - fast wie ein Schnupfen“. Mit Stift und Block setzte er die ersten Konturen, Ausarbeitung und Reduzierung auf das absolut Wesentliche erfolgten dann aber am Computer. „Auch Leonardo da Vinci würde seine Entwürfe heute am PC fertigen“, meint Mittlmeier schmunzelnd. Aus dem Logo sei schließlich ganz selbstverständlich nicht nur der Name für die Aktion, sondern auch gleich die Idee für die Umsetzung entstanden. „Jetzt ist alles aus einem Guss“, fügt er zufrieden an.

Bannerbild - Das Logo (C) Peter Ferstl, Stadt Regensburg