Navigation und Service

Riesiger Sandhaufen ist der Magnet am Spielplatz in der Regensburger Fußgängerzone

Am Samstag, 22. Juli 2017, verwandelte sich die Regensburger Fußgängerzone zu einem Spielplatz. Neben einem großen Sandhaufen mit Spielzeug hatten Kinder auch die Möglichkeit, ihre eigene Vision der Stadt auf einem Bauzaunbanner zu malen, sich Fantasiegesichter schminken zu lassen, sich beim Sackhüpfen zu beweisen oder Stofftaschen kreativ zu bemalen.

Zahlreiche Besucher kamen vergangenen Samstag zur „Familien-Rallye“, die im Rahmen der Aktion „alt.stadt.neu“ stattfand. Bei herrlichstem Wetter erfreuten sich Kinder im Alter zwischen drei und acht Jahren an fünf verschiedenen Stationen auf der derzeit größten Baustelle der Stadt Regensburg.

Besuchermagnet war dabei ein riesiger, aufgeschütteter Sandhaufen am Viereimerplatz, der die Kleinen zum Buddeln und Herumtollen einlud. Direkt daneben befand sich die nächste Station. Dort konnten die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen und ein großes Bauzaunbanner in den buntesten Farben bemalen.

Der St.-Kassiansplatz war Dreh- und Angelpunkt der Familien-Rallye. Neben dem Verzieren von Stofftaschen konnten sich die Teilnehmer beim Sackhüpfen duellieren. Die Gewinner erhielten ein Baustellen-Malbuch mit Motiven aus der Regensburger Innenstadt. Die letzte der fünf Stationen, das Kinderschminken, lies die Herzen höher schlagen. Dort verwandelten sich die kleinen Besucher zu wundervollen Fantasiewesen. Motive wie ein Schmetterling, Spider Man oder Pirat waren dabei besonders beliebt.

25.07.2017