Kontrast ändern

Deutsches-Feuerwehr-Fitness-Abzeichen

Eine überdurchschnittliche körperliche Leistungsfähigkeit ist im Feuerwehr-Einsatzdienst neben dem fachlichen Wissen und Können notwendige Voraussetzung zur sachgerechten Erfüllung der gesetzlich übertragenen Aufgaben. Nur so kann der Feuerwehrangehörige dem täglichen Feuerwehrdienst mit seinen ständig wechselnden und plötzlich auftretenden Gefahrensituationen jederzeit gerecht werden.


Gestaffelt nach Alter sind aus den drei folgenden Sportbereichen je eine Disziplin erfolgreich zu absolvieren:

Ausdauer (5.000 Meter oder 10.000 Meter Laufen, Halbmarathon oder Marathon, 1.000 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, Radmarathon oder Triathlon)

Kraft (40 Kilogramm Bankdrücken, Klimmzüge oder Endlosleiter)

Technisch-koordinative Disziplin (Parcours, Kasten-Bumerang-Test, 200 Meter Kombi-Schwimmen, 100 Meter Hindernislauf)


Teilnahmevoraussetzungen

  • Mindestalter beträgt 18 Jahre

Für weiterführende Informationen


Termine

Nach Absprache