Kontrast ändern

Jungfeuerwehrler säuberten die Stadt vom wilden Müll

Der grausigste Fund war eindeutig ein Puppenkopf. Die Haare waren mit Moos durchwachsen, ein Auge war blind; fast hat es den Anschein, als wäre die Puppe direkt aus dem Reich von Fantasyromanen oder Mystery-Fernsehfilmen entsprungen.

Zehn Kubikmeter Unrat holten die MItglieder von neun Jugendfeuerwehren aus den Landschaften der einzelnen Stadtteile.

Umweltaktion_Jugendfeuerwehr_2014 (C) Berufsfeuerwehr Regensburg


Unter folgenden LInks finden Sie die entsprechenden Presseberichte der Mittelbayerischen Zeitung.