Kontrast ändern

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Regensburg - 28.10.2017

Heute gegen 16:00 Uhr kam es auf der Landshuter Straße, Höhe Abzweigung Leublfingstraße zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei beteiligten PKW‘s. Aus noch ungeklärter Ursache prallte eines der beiden Unfallfahrzeuge so massiv gegen den Fahrbahnteiler, dass die beiden im Fahrzeug befindlichen Insassen eingeschlossen wurden.
Nach dem Eintreffen des Rüstzuges der Berufsfeuerwehr wurde sofort in Absprache mit dem Rettungsdienst eine patientenschonende technische Rettung eingeleitet. Um an die Fahrzeuginsassen herankommen zu können, musste erst ein großer Teil des deformierten Fahrbahnteilers weichen. Im Anschluss konnte mit Hilfe des hydraulischen Rettungssatzes die Fahrzeugtüre entfernt und die Insassen befreit werden.
Nach der Übergabe der beiden Patienten an den Rettungsdienst, konnten sie umgehend zur weiteren Behandlung in umliegende städtische Krankenhäuser abtransportiert werden.
Nach der technischen Rettung wurde in Absprache mit der Polizei die Unfallstelle geräumt. Für die beschriebenen Rettungsmaßnahmen musste die Landshuter Straße zwischen Herrmann-Geib- und Safferlingstraße in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Neben den an der Einsatzstelle befindlichen Kolleginnen und Kollegen des Rettungsdienstes und der Polizei, wurde die Berufsfeuerwehr Regensburg von den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Burgweinting unterstützt.

An dem Einsatz waren rund 25 Feuerwehrdienstleistende beteiligt.

Einsatzleiter: Stuber