Kontrast ändern

Küchenbrand im Stadtwesten

Regensburg - 18.02.2015

Gegen 12:42 meldete ein Anrufer der Integrierten Leitstelle Regensburg eine Rauchentwicklung in einer Reha-Praxis im Rennweg.
Daraufhin alarmierte die ILS Regensburg umgehend den Löschzug der Berufsfeuerwehr Regensburg in den Stadtwesten.
Bereits auf der Anfahrt der Einsatzkräfte war eine starke Rauchentwicklung in Richtung der angegebenen Adresse zu sehen. Vor Ort stellte sich heraus, dass im Erdgeschoss eines mehrgeschossigen Gebäudes eine Küche in Vollbrand stand. Sämtliche Personen hatten bereits vor Eintreffen der Berufsfeuerwehr das Gebäude verlassen.
Umgehend ging ein Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung vor, ein weiteres C-Rohr wurde zur Verhinderung der Brandausbreitung im Außenangriff eingesetzt. Das Feuer konnte so innerhalb weniger Minuten rasch eingedämmt werden. Im Verlauf des Einsatzes kontrollierten weitere Kräfte unter Atemschutz das komplette Gebäude und entrauchten mit Hilfe von Überdrucklüftern das Gebäude.
Personen wurden bei diesem Brand glücklicherweise nicht verletzt.
Nach Ermittlungen der Polizei sowie den Aussagen des anwesenden Personals der Praxis liegt die Brandursache vermutlich in einem technischen Defekt im Bereich der Küche.

Einsatzleitung: Krimm