Kontrast ändern

Umgestürzter Lkw auf der Autobahn,

Regensburg - 28.12.2014

Heute Nacht um ca. 02:45 stürzte ein LKW bei schneeglatter Fahrbahn und starkem Schneetreiben auf der A93 um. Der Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung Weiden auf Höhe der Ausfahrt Kumpfmühl. Dabei wurde der Fahrer in seinem Führerhaus eingeklemmt und der LKW kam quer über die gesamte Autobahn zum Liegen.
Die FF Pentling und die BF Regensburg wurde zu dem Unfall alarmiert. Die FF Pentling kam als erste Einheit an die Unfallstelle und kümmerte sich umgehend um die Rettung des Fahrers. In enger Zusammenarbeit mit dem Notarzt und unter Zuhilfenahme von verschiedenem Schneid- und Spreitzgeräten, konnte der Fahrer innerhalb einer guten halben Stunde aus seiner misslichen Lage befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Die in großen Mengen austretende Betriebsstoffe wurde von der BF Regensburg aufgenommen, die außerdem die Unfallstelle absicherte. Gegen 05:30 konnte der eigentliche Feuerwehreinsatz beendet werden und die meisten Einsatzkräfte konnten auf die Wache zurückkehren.

Zur Unterstützung der noch andauernden Bergungsmaßnahmen und zur Absicherung der Unfallstelle befinden sich um 07:00 Uhr noch zwei Verkehrsicherungsanhänger und eine Lichtmast seitens der Feuerwehren an der Einsatzstelle.
Da der LKW mit 20 Tonnen Fleisch beladen ist, gestaltet sich die Bergung ausgesprochen schwierig. Die Arbeiten werden sich voraussichtlich bis mittags hinziehen.

Während des Einsatzes wurde die FF Harrting zur Wachbesetzung auf die Hauptwache alarmiert.

Einsatzleitung: Krimm