Kontrast ändern

Brennender Radlader

Regensburg - 03.06.2014

Heute um 2:21Uhr wurde die Feuerwehr zu einer brennenden Baumaschine in den Auweg gerufen. Aufgrund der Meldungen von der Polizei, wonach beim Brand auch explosionsartige Geräusche zu vernehmen sind, wurde beim Ausrücken auf Löschzugstärke erhöht. Die Kräfte fanden einen auf einem abgesperrten Betriebsgelände im Freien brennenden Radlader vor. Da er unmittelbar an einem Baucontainer sowie einer Lagerhalle stand, wurde eine
FF zur Einsatzstelle sowie eine FF zur Wachverstärkung auf die Hauptwache alarmiert. Die „explodierten“ Reifen des Laders veranlassten die Polizei, ob die benachbarten Gebäude, darunter das sog. Laufhaus, zu evakuieren seien. Das wurde von uns nicht für notwendig erachtet; mit einem Schwerschaumrohr wurde der Brand in kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht. Ein anwesender Bediensteter der Firma zog mit einem Bagger den Lader ein Stück vor, sodaß der Baucontainer geöffnet werden konnte. Ausser Lackschäden ist am Container sowie an der benachbarten Unterstellhalle kein Schaden entstanden. Der erschienene LZ Weichs brauchte nicht mehr eingreifen; sie und die FF Winzer zur Wachverstärkung konnte wieder entlassen werden. Auch Stadtbrandrat Schmidbauer machte sich ein Bild der Lage. Nach Ausleuchten der Einsatzstelle für die ermittelnde Kriminalpolizei war der Einsatz gegen 4:38 Uhr beendet. Am Radlader dürfte Totalschaden zu verzeichnen sein.
Einsatzleiter: Eibl