Kontrast ändern
  • Bannerbild_Berufsbild_01
  • Bannerbild_Berufsbild_02
  • Bannerbild_Berufsbild_03

Berufsbild - Ausbildung BF

Das Berufsbild im Einsatzdienst der Berufsfeuerwehr Regensburg

Sie sind am Beruf eines Beamten im Einsatzdienst der Regensburger Berufsfeuerwehr interessiert und haben sich bereits über unsere Aufgaben und die Laufbahnen des feuerwehrtechnischen Dienstes eingehend informiert.

Wir möchten Sie nun über die Besonderheiten dieses Dienstes und über unsere Erwartungen an künftige Mitarbeiter informieren.

Berufsbild (C) Berufsfeuerwehr Regensburg

 

Der Schichtdienst rund um die Uhr erfordert ausgeprägtes kameradschaftliches Verhalten. Derzeit sind abwechselnd 3 Schichten mit jeweils etwa 30 Beamten 24 Stunden im Dienst - die durchschnittliche Wochenarbeitszeit beträgt momentan ca. 53 Stunden - die Wachablösung erfolgt täglich um 08.00 Uhr.

Die Einsatzaufgaben sind häufig nur gemeinsam zu lösen, Teamgeist und Kooperationsbereitschaft sind hierzu Voraussetzung.

Berufsbild (C) Berufsfeuerwehr Regensburg

 

Physische und psychische Extrembelastungen erfordern bei besonderen Einsatzsituationen Kondition, ein Höchstmaß an Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit, Koordination und Ausdauer.

In Gefahrensituationen sind schnelle Reaktionsfähigkeit, sowie sichere und rasche Entscheidungen oft lebensrettend.

Komplexe Einzelaufgaben erfordern Improvisationstalent, manuelle Geschicklichkeit, geistige Beweglichkeit und praktisches Verständnis.

Insbesondere im Einsatz- und Alarmdienst muss ein hierarchisch orientiertes Führungssystem akzeptiert werden.

Die Bereitschaft zur Übernahme von Führungs- und Handlungsverantwortung muss besonders ausgeprägt sein.

Auch in Ihrer Freizeit müssen Sie bei Großeinsätzen mit einer Alarmierung zur Unterstützung Ihrer Kollegen rechnen.

Bei der Wahl Ihres Wohnsitzes müssen Sie mit Einschränkungen (Residenzpflicht) rechnen.

Eine regelmäßige Gesundheitsüberwachung (Grundsatzuntersuchungen wie z.B. G 26.3) durch den betriebsärztlichen Dienst ist insbesondere in Ihrem Interesse zur sicheren Erfüllung Ihrer Einsatzaufgaben vorgeschrieben.

Schränken Krankheits-, Unfallfolgen oder altersbedingte Veränderungen Ihre Verwendung im Feuerwehrdienst ein, so kann u.U. ein Arbeitsplatzwechsel innerhalb der Stadtverwaltung oder eine frühzeitige Ruhestandsversetzung erforderlich werden.