Navigation und Service

Street Art im Herzen des Welterbes

Ausstellung "DANUBIART 2017" im Historischen Salzstadel Regensburg

Zur Eröffnung des dreitägigen Kunst-Events präsentierte die DANUBIART eine vielversprechende Auswahl frischer und moderner Kunstwerke. Viele Interessierte folgten der Einladung und besuchten die Vernissage im Besucherzentrum Welterbe. Künstlerinnen und Künstler aus den Donau-Anrainer-Staaten und Welterbestädten präsentierten ihre Werke. Eine gute Gelegenheit, den Salzstadel wieder einmal ganz anders wahrzunehmen. Der Kontrast zwischen moderner Kunst und der historischen Anmutung des Salzstadels trugen zu einer ganz speziellen Atmosphäre bei.

Welterbestädte sind nicht nur Orte besonders sorgfältiger Denkmalpflege, sondern auch Vermittler der UNESCO-Idee. Begegnung und kultureller Austausch sollen immer wieder Schwerpunktthemen sein. Als Vermittler der Welterbeidee freut sich die Welterbekoordination der Stadt Regensburg immer wieder, Projekte mit vielen unterschiedlichen Kulturakteuren zu realisieren und dass Welterbe zu nutzen, um Brücken zu schlagen, Partnerschaften zu initiieren und insbesondere die europäischen Verbindungen zu stärken.

„Gelebtes Welterbe“ – das war das Motto, unter dem sechs Künstler am Samstag, 26. August 2017, gegenüber dem Salzstadel am Beschlächt sechs Leinwände gestaltet haben, die dann wiederum in die Ausstellung integriert werden konnten. Die europäische Idee wurde weiter getragen, als am Sonntag, 27. August 2017, die Betonwände der 24-h-Galerie (Freiluft Atelier) auf der Donauinsel Nähe dem Dultplatz wie jedes Jahr umgestaltet wurden.

Die Ausstellung im Salzstadel ist noch bis zum 15. November 2017 im Besucherzentrum Welterbe zu den üblichen Öffnungszeiten zu besichtigen.

Weitere Infos unter welterbe@regensburg.de oder www.regensburg.de/welterbe