Navigation und Service

Adressbuch Regensburg 2017/18

Bürgerinnen und Bürger, die im Adressbuch nicht genannt werden wollen, können sich mit dem Bürgerzentrum in Verbindung setzen

Die Stadt Regensburg bereitet in Zusammenarbeit mit der Adressbuchverlagsgesellschaft Ruf (München) die Neuauflage des Regensburger Adressbuches vor. Es soll der Allgemeinheit als Nachschlagewerk dienen, Auskunft über Einwohner, Behörden, Institutionen, Verbände und Vereine sowie Gewerbetreibende geben und Ende Juli / Anfang August 2017 erscheinen.

Der Einwohnerteil umfasst alle Regensburger und Regensburgerinnen ab dem 18. Lebensjahr. Wer im Adressbuch nicht genannt werden will, wird gebeten, sich bis spätestens Freitag, 28. April 2017, mit dem Bürgerzentrum, Bürgerbüro Stadtmitte (D.-Martin-Luther-Straße 3, 93047 Regensburg, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8 bis 16 Uhr, Donnerstag 8 bis 18 Uhr) schriftlich, per Fax (507-3889), per E-Mail (buergerbuero@regensburg.de) oder persönlich (auch telefonisch unter 507-3333) in Verbindung zu setzen. Entsprechende Anträge werden auch in den Bürgerbüros Nord (Brennesstraße 16) und Burgweinting (Friedrich-Viehbacher-Allee 3) sowie in der Zulassungsstelle (Johann-Hösl-Straße 11) bearbeitet.

Wer bereits früher eine Adressbuchsperre beantragt hat, braucht keinen neuen Antrag zu stellen; die Adressbuchsperre bleibt bis zum (schriftlichen) Widerruf gespeichert.

Die Stadt weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass sie keine Meldedaten für Einwohnerbücher auf CD-ROM weitergibt. Gleichwohl ist aber nicht auszuschließen, dass Adressdaten von anderen Verlagen eingescannt und dann in elektronischen Verzeichnissen (CD-ROM) herausgegeben werden.

10. April 2017