Navigation und Service

Verleihung der Ratisbona Ehrennadel 2014

- Es gilt das gesprochene Wort -

Rede von Oberbürgermeister Joachim Wolbergs anlässlich der Verleihung der Ratisbona Ehrennadel 2014 am 15. Oktober 2014 um 19 Uhr im Altes Rathaus, Dollingersaal

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Ehrenamtliche der Regensburger Sportvereine!

Ich begrüße Sie sehr herzlich zur diesjährigen Verleihung der Ratisbona Ehrennadel an besonders verdiente ehrenamtliche Führungskräfte der Regensburger Sport- und Schützenvereine.

Wir haben für diese Veranstaltung wiederum den festlichen Rahmen des ehrwürdigen Dollingersaals im Alten Rathaus gewählt, um auch auf diese Weise den Stellenwert des Ehrenamtes im Sport augenfällig zum Ausdruck zu bringen. 

Dass der Sport für die Gesundheit der Menschen eine besonders wichtige Rolle spielt, scheint mittlerweile allgemein bekannt zu sein.

Welche wichtige Rolle der Sport aber auch im sozialen Leben einer Stadt hat, zeigt sich besonders in der heutigen modernen Gesellschaft.

Hier werden Orte und Gelegenheiten zur persönlichen Begegnung geschaffen, die in unserer digitalisierten Welt immer seltener werden.

Im Sport können Menschen sich austoben, können Kinder mit Gleichaltrigen ihre Leistungsfähigkeit kennen lernen und sich körperlich entwickeln.

Sie lernen mit Sieg und Niederlage umzugehen und sich in eine Gemeinschaft einzubringen. Man passt aufeinander auf und ist für einander da. Man interpretiert z.B. Menschen mit Migrationshintergrund wie sonst nirgends.

Um dies alles aufrecht zu erhalten braucht es auch viele ehrenamtliche Funktionäre in den Vereinen.

Leider scheuen insbesondere in den Städten die Menschen in der heutigen Zeit offenbar davor zurück Verantwortung für die Allgemeinheit zu übernehmen.

Sie wollen ungebunden bleiben und einen oftmals überzogenen Individualismus ausleben.

So kann aber eine Stadtgemeinschaft auf Dauer nicht funktionieren. Gott sei Dank gibt es noch Menschen wie die, die wir heute ehren wollen, Menschen, die ehrenamtlich Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen, ihre Freizeit, ihre Kraft und nicht selten ihr eigenes Geld investieren für „Ihren“ Verein.

Ich hoffe, Sie alle, die heute hier sind, machen auch so weiter und sind weiterhin für viele Vorbild und Ansporn für sozialen Einsatz. Ohne Sie geht Gesellschaft, geht Stadt und Staat nicht.

Die Stadt selbst tut auch viel für den Sport. Jedes Jahr investieren wir mehrere Millionen Euro an Zuschüssen.

Wir fördern Baumaßnahmen der Vereine, bauen selbst eigene Sportanlagen neu oder auch aus, unterstützen die Vereine mit Vereinspauschalen, Zuschüssen für Übungsleiter, Mäharbeiten an deren Sportanlagen oder auch mit sonstigen laufenden Zuschüssen. Selbst ein eigenes Sportamt leistet sich die Stadt, um die Vereine gut zu beraten und zu fördern. Auch das ist nicht in jeder bayerischen Kommune selbstverständlich.

Sie sehen, was die Stadt leistet ist eine ganze Menge, aber mir ist absolut bewusst, dass all diese Gelder verpuffen würden ohne das ehrenamtliche Engagement.

Im Stadtgebiet Regensburg gibt es ca. 175 Sport- und Schützenvereine das bedeutet:

175 Vorsitzende, 175 stellvertretende Vorsitzende, 175 Kassiere, Schriftführer, Platzwarte und ein Vielfaches von Abteilungsleitern. Zusätzlich gibt es in den Vereinen noch mehr als 700 Übungsleiterinnen und Übungsleiter, die unzählige Trainingsstunden für die Mitglieder der Vereine vorbereiten und durchführen. Die meisten dieser Ehrenamtlichen stehen viele Jahre in Verantwortung und nehmen dafür sehr viel Zeit in die Hand.

Leider erfahren sie dafür nicht immer die nötige Anerkennung, sondern fangen eher noch den Unmut von Mitgliedern auf. Heute soll das mal anders sein. Heute wollen wir die ehren, ohne die ein Sportleben in Regensburg nicht vorstellbar wäre.

So wie jedes Jahr wollen wir verdienten Ehrenamtlichen, die besonderen herausragenden Einsatz gebracht haben, danken. Die Ratisbona Ehrennadel ist etwas Besonderes.

Wir halten sie bewusst rar, um damit auch eine echte „Auszeichnung“ zu erhalten. Nur acht bis zehn von den mehreren tausend Ehrenamtlichen im Sport zeichnen wir jährlich damit aus. Es ist mir eine Ehre, heute Ihnen die Ratisbona Ehrennadel überreichen zu dürfen.

Wir wollen damit auch den Dank der Stadt Regensburg, des Stadtrats, aber auch von mir ganz persönlich zum Ausdruck zu bringen. Nach einem kurzen Musikstück der Brassy Boys, die ich hiermit auch ganz herzlich begrüßen darf, darf ich dann einzeln die Ehrungen durchführen.

Vielen Dank!