Navigation und Service

Benefizkonzert mit dem Niederbayerischen Ärzteorchester

-Es gilt das gesprochene Wort-

Rede von Oberbürgermeister Hans Schaidinger anlässlich des Benefizkonzertes mit dem Niederbayerischen Ärzteorchester im Historischen Reichssaal des Alten Rathauses am Sonntag, 23. Oktober 2011, 19.00 Uhr

- Begrüßung -

Ich freue mich sehr, Sie zu unserem Benefizkonzert mit dem Niederbayerischen Ärzteorchester im Historischen Reichssaal begrüßen zu dürfen. Gemeinsam feiern wir heute das Jubiläum eines ganz außergewöhnlichen Orchesters.

Seit 20 Jahren spielt das Niederbayerische Ärzteorchester auf höchstem künstlerischem Niveau. Die Qualität seiner Konzerte und sein soziales Engagement machen dieses Ensemble so besonders. Die Orchestermitglieder sind nicht nur außerordentlich talentierte Musikerinnen und Musiker. Sie bewirken auch in zweifacher Hinsicht Gutes.

Sie haben sich zum einen für einen Beruf entschieden, in dem sie Menschen helfen und heilen. Zum anderen engagieren sie sich auch in ihrer Freizeit als Mitglieder des Niederbayerischen Ärzteorchester für andere Menschen. Denn das Orchester setzt sich mit seiner Musik für andere ein. Alle Konzerte des Ensembles sind Wohltätigkeitsveranstaltungen und das seit der ersten Stunde.

Das Ärzteorchester wurde 1991 in Hengersberg gegründet und ist ein Kammerorchester, bestehend aus Streichern und einigen Bläsern.

Seit Herbst 2010 ist der tschechische Kirchenmusiker und Musikwissenschaftler Vít Aschenbrenner Leiter des Musikerensembles. Unter seiner Leitung bestritt das Orchester in diesem Sommer die beiden Hauptkonzerte des Festivals „Sumava-Bayerischer Wald“ in Tschechien. Denn das Ensemble ist längst über die Grenzen Bayerns hinaus gefragt. Zahlreiche Konzertauftritte in Regensburg, in ganz Bayern, Österreich, England und Frankreich erweiterten den Bekanntheitsgrad des Orchesters beachtlich.

Unterstützt wird die musikalische Arbeit seit der Gründung des Orchesters vom Förderverein des Niederbayerischen Ärzteorchesters e.V. Förderverein wie Orchester möchten nicht nur ihre Liebe zur Musik mit dem Publikum teilen. Ihr gemeinsames Handeln ist immer auf Wohltätigkeit ausgerichtet. Ihr Ziel ist es, sich mit wunderbarer Musik für den guten Zweck zu engagieren.

Auch an diesem Abend können Sie einmalige Musik genießen und dabei etwas Gutes tun: Den Spendenerlös des heutigen Benefizkonzertes setzt der Verein „zweites Leben e.V.“ für sein neues Projekt „Wohnen im zweiten Leben im Zentrum der Stadt“ ein. Der Verband „Zweites Leben e.V.“ hilft Menschen, für die sich durch eine plötzliche Hirnverletzung oder ein Schlaganfall das Leben abrupt ändert. Oft führt ein solcher Vorfall zu einer krisenhaften Veränderung der Lebensqualität. Aktuell fehlt es an Wohnmöglichkeiten für diese Menschen. Sie haben eigene, andere Bedürfnisse und das ist ein Angebot, das in Regensburg bisher fehlt.

Mit dem neuen Projekt „Wohnen im zweiten Leben im Zentrum der Stadt“ wird es den Betroffenen ermöglicht, sich im „Haus zweites Leben“ im Arbeitsleben und der Gesellschaft zu integrieren. Sie lernen dort lebenspraktische Fähigkeiten zu erhalten, ihren Tag zu strukturieren, sich sozial zu integrieren und sich beruflich neu zu orientieren.

Zugunsten des Projektes „Wohnen im zweiten Leben im Zentrum der Stadt“ hat das niederbayerische Ärzteorchester für den heutigen Abend ein buntes Programm zusammengestellt. Auf dem Spielplan stehen wunderbare Stücke der deutschen Komponisten Georg Philipp Telemann, Carl Stamitz und Harald Genzmer sowie des Amerikaners Samuel Barber und des italienischen Komponisten Ottorino Respighi.

Wir freuen uns nun alle auf ein großartiges Konzert. Möge dieses Kammerorchester auch in Zukunft mit seiner musikalischen Begabung im Dienste der Menschen handeln. Dem Verein „Zweites Leben e.V.“ und seinem neuen Haus wünsche ich viel Erfolg für die Zukunft und hoffe, dass sie die bisherige Hilfe noch viele Jahre fortsetzen können. Dem Ärzteorchester wünsche ich jetzt einen gelungenen Auftritt und Ihnen allen einen unterhaltsamen Abend voller Musikgenuss.