Navigation und Service

Eröffnung Christkindlmarkt 2007

 -Es gilt das gesprochene Wort-

Rede von Oberbürgermeister Hans Schaidinger zur Eröffnung des Christkindlmarktes am 30. November 2007, um 18 Uhr, am Neupfarrplatz

 

Anrede

Unsere Stadt wird heller in diesen Wochen des Advents. Und wir hoffen alle sehr, dass es nicht nur an der Weihnachtsbeleuchtung in den Straßen der Innenstadt liegt. Dass vielmehr die Vorweihnachtszeit ein Licht auch in unseren Herzen entzündet.

Der Christkindlmarkt erstrahlt in seiner Lichterpracht und begeistert uns wieder aufs Neue mit allem, was es hier zu bestaunen gibt. Er ist ganz sicher einer der schönsten Weihnachtsmärkte in Bayern.

Zur Eröffnung heiße ich Sie alle herzlich willkommen:

Hier auf dem Neupfarrplatz:
die Regensburgerinnen und Regensburger und alle unsere Gäste, die von auswärts gekommen sind.
Und vor allem Euch, liebe Kinder.

Ich sage auch allen Hörerinnen und Hörern von Radio Charivari ein herzliches Willkommen, können sie doch, wie in den Jahren zuvor, per Direktübertragung akustisch dabei sein und die Christkindlmarkteröffnung miterleben.

In der Vorweihnachtszeit liegt eine besondere Atmosphäre über diesem Platz. Die stimmungsvolle Beleuchtung, die liebevolle Gestaltung der Stände, die verlockenden Düfte und die Musik lassen uns diesen traditionellen Markt auf diesem geschichtsträchtigen Platz mit allen Sinnen erleben. Hier gibt es nicht nur vorweihnachtliche umtriebige Geschäftigkeit. Hier kann man innehalten, schauen, genießen und miteinander reden. Hier trifft man sich und nimmt die Atmosphäre dieses Platzes auf - ein bunter, froher und kommunikativer  Ausdruck der Vorfreude auf Weihnachten.

Jede Zeit hat ihre eigene Art und Weise, sich zu besinnen, sich zu freuen und dieser Freude auch Ausdruck zu verleihen. Dabei sollte natürlich der eigentliche Anlass für das Weihnachtsfest nicht vergessen werden: Die Geburt von Jesus Christus, der in die Welt kam, um uns Menschen zu erlösen.

Aus diesem Grund ist der Advent eine Zeit

  • des Wünschens,
  • des Hoffens
  • und der frohen Erwartungen

Geschenke sind dafür nur ein äußeres Zeichen.

Und bei all den vielfältigen Wünschen, die wir auf unsere Wunschzettel geschrieben haben, sollten wir daran denken, dass es Dinge gibt, die viel wichtiger sind als materielle Werte.

Gesundheit lässt sich nicht in Geschenkpapier wickeln und unter den Christbaum legen. Auch Glück kann man nicht kaufen. Dennoch sind Gesundheit, Zufriedenheit und ein Leben in Frieden Geschenke, für die wir selbst nicht dankbar genug sein können.

Aber auch wenn wir es uns noch so sehr wünschen: Es liegt meist nicht in unserer Macht, Kranke wieder gesund zumachen, Verzweifelten neuen Mut zu schenken und den Menschen, die in Kriegsgebieten leben, Frieden zu bringen. Umso dankbarer sollten wir sein, wenn wir Gesundheit und Zufriedenheit haben dürfen.

Doch auch ein materielles Geschenk kann mehr Wert sein als es gekostet hat. Ein Geschenk, verbunden mit einer liebevoll aufmerksamen Geste, vermittelt dem anderen Wertschätzung, Freundschaft, Zuwendung, Liebe. Wenn es uns gelingt, damit das Herz eines anderen Menschen zu öffnen, dann tun wir genau das, was uns die Weihnachtsbotschaft sagt: Wir bringen Liebe in die Welt.

Der große russischen Dichter Leo Tolstoi hat einmal gesagt: „Wo man liebt, dort ist Gott.“

Wenn uns das bewusst bleibt, können wir uns so selbstverständlich und unbefangen freuen wie die Kinder.

Diese Freude an unserem Christkindlmarkt wünsche ich Ihnen allen, verehrte Regensburgerinnen und Regensburger, liebe Gäste und Hörer von Radio Charivari, aber besonders Euch, liebe Kinder.

Ich danke all denen ganz herzlich, die als Betreiber der Verkaufsstände und Organisatoren den Christkindlmarkt auch heuer wieder so wunderbar gestaltet haben. Sie haben uns wie alle Jahre ein Geschenk gemacht, das uns wirklich Freude bereitet.

Dass Sie alle die richtigen Weihnachtsgeschenke finden, die ihnen die Herzen der Beschenkten öffnen, das hoffe ich von Herzen. Noch mehr wünsche ich Ihnen, dass Sie etwas schenken und geschenkt bekommen, was man nicht kaufen kann.
Ich hoffe, dass mein Wunsch für Sie in Erfüllung geht: Eine schöne Advents- und eine friedliche, gesegnete Weihnachtszeit!